Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Lohnt sich ein Melkroboter für mich?

Die Technik ermöglicht, die Arbeit im Stall zu erleichtern. Das BBZN Hohenrain hat geprüft, ob eine Investition für 25 Kühe sinnvoll ist.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Milchproduktion: «Ab 20 Hochleistungskühen einen Roboter»
10.04.2020
Robert Baltensperger hat in einen Melkroboter investiert. Seitdem produzieren seine Kühe 2000 kg mehr Milch als noch mit seinem alten Tandem-Melkstand.
Artikel lesen
Robert Baltensperger aus Brütten ZH hat eine klare Meinung, wenn es um die Melkroboter-Frage geht. «Ab 20 Hochleistungskühen empfehle ich jedem einen Roboter», sagt er. Entscheidender als die Anzahl Kühe sei, «was unten herauskomme», sprich, wie viel Milch der Betrieb produziert. Höhere Leistungen Auf seinem Hof sind es gegen 350'000 Kilo Milch jährlich. Im alten, knapp 25-jährigen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns