Aktuell tut sich der Mai schwer, seinem Ruf als Wonnemonat gerecht zu werden. Zumindest der subjektive Eindruck besteht bei vielen vor allem aus Regen und trübem Wetter. Die Vegetation wächst munter, vielerorts wäre das Heu- oder Silomähen überfällig. Doch wie sieht die Bilanz der ersten Monatshälfte im Vergleich zum langjährigen Mittel aus? Ist der Mai bisher tatsächlich zu nass und zu kühl? Und wie stehen die…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.