Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Landwirtschaft in Zahlen: wie viel Spargel isst die Schweiz?

Das frühlingshafte Gemüse wird oft direkt vermarktet, was die statistische Erfassung schwierig macht. Fest steht: grüne Spargeln ist beliebter als bleiche.


Um die 740 Gramm Grünspargeln wurden in der Schweiz im 2020 pro Kopf verspeist. Bei den Bleichspargeln waren es etwas weniger, nämlich 530 Gramm pro Kopf. Obwohl der Inlandanteil bei den Spargeln seit 2000 leicht steigt, macht er immer noch einen kleinen Anteil der Menge aus. Anzumerken ist jedoch, dass der in der Schweiz produzierte Anteil nur ab einer «marktrelevanten» Menge in der Statistik registriert wird. Dies sind vor allem die Spargeln für den Grosshandel. Die Schweizerische Zentralstelle für Gemüse und Spezialkulturen (SZG) geht davon aus, dass die Inlandproduktion etwas höher ist, da die Menge, die direkt vermarktet wird, fehlt. Da Spargeln häufig im Hofladen verkauft werden, wäre der Anteil für die Direktvermarktung etwas höher als bei anderem Gemüse, wo er auf 10–15 % geschätzt wird.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Nach Ostern gibt es richtig viel Schweizer Spargeln
01.04.2021
Zwar wachsen bereits die ersten zarten Spargeln auf Schweizer Feldern, im Detailhandel dürfte das Frühlingsgemüse aber erst nach Ostern erhältlich sein.
Artikel lesen
Je wärmer der Boden, desto schneller wachsen die Spargeln – bis zu fünf Zentimeter pro Tag. So ist es gemäss Mitteilung des Verbands Schweizer Gemüseproduzenten möglich, dass bereits einige einheimische Spargeln lokal in Hofläden angeboten werden.  Mit grösseren Mengen sei aber erst ab dem 19. April 2021 zu rechnen, heisst es weiter. Ab dann sollen die zarten Stangen auch im Detailhandel zu ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns