Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Landwirtschaft in Zahlen: Geflügelfleisch geht durch die Decke

Schweizerinnen und Schweizer essen gerne Poulet – der Pro-Kopf-Konsum stieg von 1991 bis 2019 deutlich an. Auch Eier sind beliebt.


Dank der anhaltend freundlichen Lage auf dem Geflügelfleisch- und Eiermarkt und der weiterhin steigenden Nachfrage nach Schweizer Geflügelfleisch und Schweizer Eiern stieg im Jahr 2020 der gesamte Geflügelbestand mit 11,83 Millionen Tieren wiederum an. Der Pro-Kopf-Konsum von Geflügelfleisch stieg von 8,34 kg (1991) auf stolze 14,2kg (2019). Der Pro-Kopf-Konsum von Eiern inklusive Eiprodukte liegt aktuell bei 184,4 Stück (davon 116,2 CH-Eier). Der Inlandanteil des Gesamteierverbrauchs lag 2019 bei 63 %. Im Jahr 1991 lag er lediglich bei 36 %. Gefolgt von Schweinefleisch rangiert Geflügelfleisch auf der Beliebtheitsskala der Schweizer Konsument(innen) auf Platz zwei. Rindfleisch liegt auf Platz drei. 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Deutschland: Appetit auf Geflügel nimmt weiter zu
27.03.2014
Im letzten Jahr hat jeder Deutsche durchschnittlich 19,4 kg Geflügelfleisch gegessen - so viel wie noch nie.
Artikel lesen
Während der Fleischkonsum in Deutschland generell stagniert, steigt der Pro-Kopf-Verbrauch von Geflügelfleisch an. Mit durchschnittlich 19,4 kg pro Person wurde im 2013 ein neuer Höchststand erreicht, teilt „Marktinfo Eier & Geflügel“ mit. In den 1950er Jahren lag der Pro-Kopf-Konsum von Geflügel bei rund 2 kg. Von den 19,4 kg entfallen 11,7 kg auf Hähnchenfleisch, 5,7 kg auf Putenfleisch und ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns