Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Landwirt/in des Jahres: Adelheid Gsell ist Schweizer Finalistin

Adelheid Gsell aus Winden TG ist mit ihren geräucherten Pouletbrüstchen im Final des deutschen Wettbewerbs um den Landwirt oder die Landwirtin des Jahres.


Publiziert: 02.10.2019 / 17:03

Am 16. Oktober kürt Agrarheute in Berlin den oder die Landwirt/in des Jahres 2019. Unter den 33 Finalisten und Finalistinnen ist auch Adelheid Gsell aus der Schweiz, wie es in einer Medienmitteilung heisst. 

Schwerpunkt Mastpoulets und eigene Räucherei

Das Jurorenteam besuchte den Betrieb von Adelheid und Werner Gsell in Winden TG. Der Betriebsschwerpunkt des Ehepaars liegt bei der Pouletmast, wobei geräucherte Pouletbrüstchen ihre Spezialität sind. Diese und auch Aale aus dem Bodensee (gefischt von Adelheid Gsells Vater) und Forellen von einem benachbarten Zuchtbetrieb werden in Gsells eigener Räucherei veredelt.  

Vermarktung online, auf Märkten und in Hofläden

Die geräucherten Produkte verkauft das Ehepaar auf Märkten und beliefert mehr als 70 Hofläden. Hinzu kommt der Online-Shop der Gsells. Einmal im Jahr findet auf ihrem Hof ein grosses Pouletessen mit rund 3000 Gästen statt. 

Es winken 10'000 Euro

Adelheid Gsell ist nominiert in der Kategorie Unternehmerin des Jahres und hat sich so für den mit 10'000 Euro dotierten CeresAward qualifiziert. Dieser wird von der Fachmedienmarke Agrarheute vergeben. Neben dem Gesamtsieger (Landwirt/in des Jahres) werden in 11 Kategorien Sieger gekrönt: Ackerbauer, Biolandwirt, Energielandwirt, Fleischrinderhalter, Geflügelhalter, Geschäftsidee, Junglandwirt, Manager, Milchviehhalter, Schweinehalter und Unternehmerin.  

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Geflügel: Erste Pouletmasthalle mit Minergie-Zertifikat ausgezeichnet
19.08.2019
Mathias und Hans Leuenberger haben die erste Pouletmasthalle gebaut, die mit einem Minergie-A-Zertifikat ausgezeichnet ist.
Artikel lesen
Das Bauerndorf Hellsau BE hat zwar nur 211 Einwohner, aber überdurchschnittlich viele Solaranlagen. Es kann sich komplett selbst mit Strom versorgen. Und nun hat Hellsau auch noch eine CO2-neutrale Geflügelmasthalle, die erste, die mit dem Minergie-A-Zertifikat ausgezeichnet ist. Das heisst, dass das Gebäude mehr Energie produziert, als es verbraucht. Die Marke Minergie wird von der Wirtschaft, ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!