Landwirte benötigen im rauen Arbeitsumfeld ein robustes Smartphone, das nicht nur leistungsstark und zuverlässig ist, sondern auch Stürze, sowie Staub und Schmutz problemlos aushalten kann. Die robusten Geräte von Cat phones mit den Schutzklassen IP68 und IP69, sowie den US-Militärstandard MIL SPEC 810H, überstehen all diese Herausforderungen mühelos. Darüber hinaus funktionieren Cat Phones sowohl unter extrem hohen wie niedrigen Temperaturen und überstehen auch Thermalshocks – wie sie beispielsweise durch den Wechsel vom warmen Stall im Winter nach draussen entstehen können und helfen Landwirten über die Einbindung nützlicher Apps für das digitale Büro, die smarte Maschinenverwaltung oder die mobile Ackerschlagkartei bei der notwendigen Digitalisierung und effizienteren Erledigung Ihrer Prozesse.

Leistungsfähiger Akku und integrierte Wärmebildkamera

Das beste Smartphone hilft nichts, wenn nach der Hälfte des Arbeitstages der Akku leer ist. Cat Phones bieten einen äusserst leistungsfähigen Akku und das aus extra kratzfestem Gorilla Glas bestehende Display lässt sich bei allen Cat phones-Modellen im Sonnenlicht optimal ablesen, kann auch mit Handschuhen oder nassen Fingern bedient werden, und liegt dank der griffigen und rutschfesten Rückseite immer sicher in der Hand. Auch Zusatzfunktionen wie die in das Cat S62 Pro integrierte Wärmebildkamera, die mit dem derzeit höchstauflösenden integrierten Lepton®-Sensor von FLIR Systems und der neuen MyFLIR™ Pro App ausgestattet ist, können überaus hilfreich sein, für beispielsweise die Rehkitzrettung, Abwehr von Wildschäden oder als Unterstützung für die schnelle Reparatur des Treckers. Wärmebilder leisten im landwirtschaftlichen Betrieb aber noch ganz anderen Nutzen. So lassen sich anhand dieser bereits früh beispielsweise gesundheitsgefärdete Schweine aufspüren, oder eine Mastitis am Kuheuter erkennen. Die erkrankten Tiere können dann zielgerichtet dem Tierarzt vorgestellt werden.

[IMG 2]

Eine gründliche Reinigung ist kein Problem

Ein weiterer Vorteil robuster Mobiltelefone ist die Möglichkeit diese gründlich zu reinigen, damit diese keine Schwachstelle im Hygieneprotokoll des landwirtschaftlichen Betriebs darstellen, um die Einschleppung und Verbreitung von Tierkrankheiten wie Afrikanische Schweinepest oder Vogelgrippe zu verhindern oder beispielsweise die rigiden Anforderungen im Abferkelstall zum Schutz der neugeborenen Tiere zu unterstützen.  Bei herkömmlichen Smartphones kann eine solche Reinigung aber schnell mal Schaden anrichten. Cat Phones dagegen lassen sich äusserst gründlich mit Seife, Desinfektionsmittel und alkoholhaltigen Reinigern reinigen. Ein noch höheres Mass an Hygiene bietet das Cat S42 H+. Dieses verfügt durch Silberionen als erstes Smartphone überhaupt über einen umfassenden antibakteriellen und antimikrobiellen Schutz, der bereits im Gerät integriert ist.

[IMG 3]

 

Aussergewöhnlich robuste Qualitäten und hilfreiche Funktionen – Cat phones können ein wertvoller Begleiter für Landwirte sein und sie bei ihrem täglichen Einsatz unterstützen.

Erfahren Sie mehr auf catphones.com.