Eigentlich sollte man das Sprichwort «Not macht erfinderisch» umschreiben: Landwirtschaft macht erfinderisch! In der Schweiz ist das besonders oft der Fall, denn jeder Betrieb ist anders und Bäuerinnen und Bauern suchen und finden Lösungen, die genau zu ihnen passen.

Diese Innovationskraft der Schweizer Landwirtschaft möchten die BauernZeitung und das Fachmagazin «die grüne» fördern. Dafür gibt es alle zwei Jahre den Neuheiten- und Innovationswettbewerb, der anlässlich der Fachmesse Suisse Tier verliehen wird. Dieses Jahr ist es wieder so weit – und 2021 ist ein Jubiläumsjahr, denn der Innovationspreis wird bereits zum 10. Mal verliehen.

 

Innovationen aus Ihrem Stall gesucht

Gesucht sind Landwirtinnen und Landwirte, die im Bereich der Nutztierhaltung eine innovative Idee erfolgreich umgesetzt haben. Das kann eine Neuentwicklung oder beispielsweise die Verbesserung eines bestehenden Arbeitsgerätes sein. Die Erfindungen sollten einen direkten Bezug zur Nutztierhaltung und einen bäuerlichen Ursprung haben. 

Mitmachen lohnt sich

Die eingereichten Innovationen werden von einer unabhängigen Fachjury nach 11 Kriterien beurteilt, von der Originalität, über die Praxisrelevanz bis hin zur Kompatibilität mit geltenden Vorschriften. Die Gewinner und Gewinnerinnen des bäuerlichen Innovationspreises werden an der Eröffnung der Suisse Tier am 26. November 2021 ausgezeichnet und mit attraktiven Geldpreisen belohnt:

  1. Platz: 3000 Franken
  2. Platz: 1500 Franken
  3. Platz: 500 Franken

 

Gute Ideen für den Alltag

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die eine grosse Erleichterung im Alltag bringen. Zum Beispiel ein solcher «Superbesen 9000». 

[IMG 3]

 

Unsere Sponsoren

[IMG 2] Beim bäuerlichen Innovationspreis 2021 dürfen wir auf die Unterstützung von verschiedenen Partnern zählen. Die Förderung von innovativen Ideen sind für sie eine Herzensangelegenheit. Hier finden Sie Informationen zu unseren Sponsoren und warum der bäuerliche Innovationspreis 2021 von ihnen unterstützt wird.