Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Landfrauenküche 2018: Kandidatin Yvonne Heinzer

Yvonne Heinzer (31) kommt aus dem Muotathal SZ. Sie kocht in der Sendung vom Freitag den 28. Dezember. Die jüngste Teilnehmerin sieht ihr Alter nicht als Nachteil beim Koch-Wettbewerb.


Publiziert: 14.11.2018 / 11:27

Yvonne Heinzer wurde erst letzten Sommer zum ersten Mal Mami. Ihren Mann Stefan hat sie auf der Alp kennengelernt. Wenn er auswärts arbeitet, hilft die Bäuerin, die 20 Ziegen und 40 Schafe zu versorgen. Aus der Milch stellt sie gelegentlich selber Ziegenfrischkäse her. Und ein Charolaisbock soll für fleischigere Jungtiere sorgen. In der Freizeit schaut sie gerne ihrem Mann beim Schwingen zu.

Mitmachen bei der Landfrauenküche tue ich,…: aus lauter «Gwunder», wie ich ein solches Projekt meistere und ich der Meinung bin, dass auch jüngere Frauen mitmachen können.

Lampenfieber auf einer Skala von 1 bis 10: 4

Mein Lieblingsessen: Hültsche-Gümmel (Gschwellti).

Damit verfeinere ich gerne meine Speisen: Saucen mit Rotwein; Nidel (Rahm) und Anke (Butter) passen immer.

Der absolute Flop als Köchin: Auf der Alp kochte ich einmal Aprikosenkonfi. Ich liess mich dann aber von den Alpkollegen, die draussen blödelten, ablenken und vergass die Pfanne auf dem Herd. Ich füllte das Konfi-Malheur sogar noch in Gläser ab. Aber die ganze Alpcrew war der Meinung, dass der Inhalt ungeniessbar sei. Ich habs dann entsorgt.

Mithilfe der Familie bei der Küchenarbeit: Mein Mann räumt oft den Tisch ab und hilft beim Abtrocknen. Tochter Ladina (1) sorgt eher für Unordnung.

Die Landfrauenküche gewinne ich, weil…: Ich will gar nicht gewinnen. Mitmachen und mit der erreichten Punktzahl vorne mit dabei sein, ist alles.

Esther Thalmann

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!