Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Kürbiswettbewerb: 266 Kilo schwerer Kürbis gewann

Martin Truttmann, Urs Schuler, Josef Reichlin und Sandro Imhof sind vier Kollegen aus Steinerberg. Sie arbeiten teils im Gartenbau und teils in der Landwirtschaft. Anfang Mai starteten sie einen internen kollegialen Wettbewerb um die Zucht des grössten Kürbisses.


Inzwischen wurden die «Atlantic-Giant» Kürbisse gewogen: Der Sieg ging mit grossem Vorsprung an Martin Truttmann (links) für seinen 266-Kilo-Koloss. Aber auch der zweitschwerste Kürbis von Urs Schuler (rechts) brachte immerhin 174 Kilo auf die Waage. Martin Truttmann nannte als zentrale Voraussetzung für den Erfolg einen guten Boden. «Ich setzte deshalb meine Kürbisse auf ein 50 Zentimeter dickes Humus-Depot.

Die jungen Pflanzen düngte ich mit Kompost und schützte sie auch in kalten – nicht nur in frostigen – Nächten mit Vlies.» Während er den jungen Pflanzen ziemlich viel Stickstoff zuführte, bekamen sie im Herbst nun mehr Phosphor und Kalium. «Sehr wichtig war, den Kürbissen immer genügend Wasser zu geben», erklärte der junge Fachmann. «Der Siegerkürbis benötigte am Schluss 50 Liter Wasser pro Tag.» Der Wettbewerb der vier jungen Steinerberger ist zu Ende. Die Resultate bleiben für die Bevölkerung sichtbar: Seit einiger Zeit zieren die riesigen und kleineren Kürbisse aus Steinerberg den Kreisel des Mythen-Centers Schwyz.

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Kürbis ist rundum gesund
29.09.2020
Kürbisse sehen hübsch aus. Sie sind vielseitig in der Küche verwendbar und erst noch sehr kalorienarm und reich an wertvollen Inhaltsstoffen.
Artikel lesen
Kürbisse sehen nicht nur sehr verschieden aus – es gibt sie gross, klein, glatt oder  mit Struktur sowie  in allen Farben und Formen – nebst Speisekürbissen gibt es auch Öl- und Zierkürbisse. Letztere sind nicht essbar. Sie enthalten den Bitterstoff Cucurbitacin in zu hoher Konzentration. Wenn Speisekürbisse sehr bitter schmecken, sollte man sie nicht essen, da dann ihr Cucurbitacin-Gehalt ...
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns