Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Kometian: Ein Ressourcenprojekt zur Reduktion von Antibiotika

Seit 2016 ist der komplementärmedizinische Beratungsdienst für Nutztiere Kometian ein Ressourcenprojekt des BLWs. Das Konzept scheint sich zu bewähren.


Publiziert: 18.11.2019 / 15:44

2012 wurde Kometian lanciert, vier Jahre später wurde es zu einem Ressourcenprojekt und erhält damit Fördergelder vom Bundesamt für Landwirtschaft BLW, wie der Verein Kometian anlässlich der "Antibiotika Awareness"- Woche (ab 18. November 2019) schreibt. Er ist ausserdem Teil der Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR), die vom Bund 2015 ins Leben gerufen worden ist.

24 Stunden Beratung durch Fachleute

Bei Kometian arbeiten Tierärztinnen und Tierärzten, sowie Tierheilpraktikerinnen und Tierhomöopathinnen und Tierhomöopathen. Sie unterstützen Landwirte mit einer 24 Stunden verfügbaren Hotline und Beratungen auf dem Betrieb. Sie machen auch Bestandesbegleitungen bei der komplementärmedizinischen Behandlung von Nutztieren.

Schulmedizinische Behandlung folgte selten

Über Fragebogen holt Kometian Rückmeldungen von beratenen Landwirten ein. Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL wertet die Angaben wissenschaftlich aus. Von Anfang 2017 bis Ende August 2019 wurden 1'518 Fragebogen ausgefüllt. 

Die Auswertungen zeigten, dass in 1'055 Fällen nach der homöopathischen keine weitere schulmedizinische Behandlung erfolgt war. Behandlungserfolge wurden in 973 Fällen angegeben. Jeder vierte Fall waren Mastitiden von Kühen. Bei 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Tiergesundheit im Fokus
05.04.2019
An der Generalversammlung des Vereins Kometian stand die Gesunderhaltung der Tiere im Zentrum. Sowohl die Umsetzungskontrolle als auch die wissenschaftliche Begleitung zeigen, dass das Ressourcenprojekt gut auf Kurs ist.
Artikel lesen
Rund 50 Tierhalter, Tierärtze und Fachpersonen reisten gestern trotz starken Schnellfällen an den Bio-Schwand Münsingen BE. Dort fand die 3. Generalversammlung des Vereins Kometian statt. Im Anschluss an die Versammlung referierten die Vertreter der verschiedenen Nutztiergesundheitsdienste über ihre Aktivitäten. Antibiotikaeinsatz reduzieren Kometian ist ein Ressourcenprojekt mit dem Ziel den ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!