Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Knüsel stellte seinen neuesten Rigitrac vor

Ein revolutionärer Fahrzeugrahmen mit Drehgelenk und der tiefe Schwerpunkt sorgen für hohe Sicherheit auch in steilem Gelände. Der neue Mähtraktor von Knüsel Landmaschinen aus Küssnacht soll 2022 auf den Markt kommen.


Previous Next

Der Prototyp wurde den Medien und den Händlern am Freitag 11. Juni 2021 erstmals präsentiert. Der Mähtraktor habe sich in vielen Einsatzstunden im Feldtest schon sehr bewährt, freute sich Sepp Knüsel über sein neuestes Kind. Entwickelt hat der Landmaschinenspezialist den neuen Rigitrac in den letzten vier Jahren, wiederum aufgrund vieler Kundenbedürfnisse. Bereits ist dies das fünfte Rigitrac Modell, einen weitern elektrisch betriebenen Traktor stellte Knüsel bereits für nächsten Herbst in Aussicht.

Mähen in steilen Lagen

Das aktuelle Modell SKH 60 eignet sich vor allem für steile Lagen in der Schweizer und Österreicher Berglandwirtschaft, Knüsel erhofft sich auch Absatz im Kommunalbereich hierzulande, aber auch in Deutschland und Frankreich. Geplant ist für den nächsten Winter ein Produktionslos von fünf Stück, ab 2022 soll die Serienproduktion starten. Zum Preis wollte sich Knüsel noch nicht verbindlich äussern, wenn nur 10 Stück hergestellt würden, liege der Richtpreis wohl bei rund 150'000 Franken. «Der Preis muss aber noch massiv runter», das werde sicher durch Kostenoptimierungen und höhere Stückzahlen gelingen.  

Kabine mit Hangausgleich 

Wiederum hat der neue Traktor einen sehr tiefen Schwerpunkt und vier gleich grosse Räder, was Boden und Grasnarbe schont. Revolutionär ist der Fahrzeugrahmen mit Drehgelenk im Mittelpunkt, die Kabine ist entkoppelt auf Hydrolagern angeordnet. So sind Hangausgleichungen bis 30 Prozent möglich. Der 4 Zylinder Common-Rail Deutz Motor leistet 75 PS. Die Anbaugeräte sind vorne und hinten achsgeführt. Möglich sind verschiedene Lenkungsvarianten wie Hundegang, Verzögerte- oder Allradlenkung, der Fahrantrieb ist stufenlos, mit Weitwinkeltechnik bis 32 Grad. Eigens von einer deutschen Firma für Knüsel entwickelt wurde das 150 kg leichte Alu-Getriebe. Technische Highlights sind auch die Vierrad-Zweikreis Servo Bremsanlage, die hohen Achslasten von 2700 kg pro Achse, vorn und hinten lastschaltbare Zapfwellen und dass alle Steuerventile proportional über Can-Bus ansteuerbar sind.

Der neue Rigitrac wird an mehreren Feldabenden im Juli und August in der ganzen Schweiz im praktischen Einsatz vorgeführt.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Traktorzulassungen nehmen 2019 um 4 Prozent auf über 2000 Stück zu
31.01.2020
Die Schweizer Landwirte investieren weiter kräftig in Traktoren. Die Zahl der Zulassungen hat 2019 auf 2004 zugelegt, das sind 78 Stück oder 4 Prozent mehr. Dabei gab es teilweise markante Verschiebungen zwischen den Marken.
Artikel lesen
Der Schweizerische Landmaschinen-Verband (SLV) hat heute die Statistik mit den Zulassungen 2019 aufgeschaltet. Dabei zeigte sich, dass sich die positive Einkommensentwicklung der letzten beiden Jahre auch in den Traktor- und Transporterverkäufen niederschlug. Auch Transporter können zulegen Die Traktorzulassungen stiegen um 4 Prozent auf 2026 Stück, im Vorjahr waren es 1948 Traktoren, die neu in ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns