Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Klima: EU-Agrarkommissar will Aufforstung

EU-Agrarkommissar Phil Hogan will mittels Aufforstung auf marginalem Agrarland Klimaschutz betreiben und Artenvielfalt fördern.


von lid
Publiziert: 27.04.2019 / 18:55

Die EU-Mitgliedstaaten sollten mit der anstehenden Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) entsprechende Programme auflegen mit jährlichen oder einmaligen Ausgleichszahlungen für die Landwirte, so das Vorhaben Hogans laut aiz.info.

Der Agrarkommissar ist zuversichtlich, dass die Reform der GAP noch 2019 verabschiedet wird.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
«Im Wald tickt eine Zeitbombe»
29.03.2019
Nach den Stürmen und der Trockenheit im 2018 kommt nun der Borkenkäfer. Viele Wälder sind akut bedroht.
Artikel lesen
«Nur ein wochenlang nasser April mit viel Pilzdruck kann uns nun noch retten». Laut Christian Siegrist, Geschäftsführer «Wald Seetal Habsburg» tickt im Luzerner Wald eine Zeitbombe. Die geschwächten Wälder seien den Borkenkäfern ausgesetzt, diese beginnen bereits wieder zu wüten. Dabei seien die von den gefrässigen Insekten verursachten Schäden im Herbst teils erst jetzt ersichtlich. Immer wieder ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!