Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Käse: Schweizer mögens weich

In der Schweiz wurden 2018 186‘000 Tonnen Käse konsumiert. Unter Berücksichtigung des Bevölkerungswachstums hat jeder Konsument im Durchschnitt 320 Gramm oder 1.5 Prozent mehr Käse gegessen als im Vorjahr.


Besonders beliebt ist Frischkäse (Mozzarella, Quark, Hüttenkäse, Mascarpone, Ricotta und Streichkäse). Hier betrug der Zuwachs in den letzen zehn Jahren ganze 16 Prozent oder 1.1 Kilogramm. Das hat auch mit der Beliebtheit von Convenience-Produkten zu tun. Diese sind oft mit Frischkäse zubereitet. Zwei Drittel des von Schweizerinnen und Schweizern verspeisten Frischkäses stammt aus innländischer Produktion.

Halbhartkäse aller Art

Regionale Spezialitäten von gewerblichen Käsereien tragen zu einer vielfältigen Auswahl von Halbhartkäse bei. Es müssen bereits Käsetheken umgebaut werden, um dem Sortiment gerecht zu werden. Der Inlandanteil beim Halbhartkäse blieb 2018 im Vergleich zum Vorjahr stabil bei 67 Prozent, das heisst ein Drittel war Importware. 

Ein vorsichtiger Aufwärtstrend zeichnet sich ab bei Extrahart- Schaf- und Ziegenkäse ab.

jsc

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Käsekonsum in der Schweiz leicht gestiegen
18.02.2015
Der Pro-Kopf-Konsum von Käse stieg im Vergleich zum Vorjahr um 160 Gramm oder 0.8 Prozent leicht an. Frisch- und Halbhartkäse gewinnen an Bedeutung, so lautet eine Mitteilung von Swissmilk, Schweizer Bauernverband, TSM Treuhand GmbH und Switzerland Cheese Marketing AG.  
Artikel lesen
Im Jahr 2013 konsumierte die ortsanwesende Bevölkerung der Schweiz (8.21 Mio.) 21.05 Kilogramm Käse; das sind 160 Gramm oder 0.8 Prozent mehr als im Vorjahr.Unter den wichtigen Sorten- und Markenkäsen weisen gegenüber dem Vorjahr Raclette Suisse, Appenzeller und Sbrinz AOP erwähnenswerte Absatzzunahmen auf. Moderat gestiegen sind die Verkäufe im Inland von Vacherin Mont d'Or AOP, Switzerland Swiss ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns