Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Kälberpreis stürzt auf Fr. 12.80

Misere auf dem Kälbermarkt. Der Ramadan hat am 5. Mai begonnen und endet am 6. Juni. Das treibt die Lämmerpreise nach oben. Hier sind die News vom Markt.


Publiziert: 10.05.2019 / 13:07

Bankkälber:  Der Kalbfleischabsatz ist schwach, der Zug im Markt fehlt trotz idealem kühlem Kalbfleisch-Wetter. Das Kälberangebot wird erst später, in den nächsten Wochen saisonbedingt sinken. Der Kälberpreis ist um 40 Rp. auf Fr. 12.80 pro kg SG für T3 gesunken. Eine Einlagerung mit Beiträgen der Proviande wird nicht wiederholt, weil der Kredit für die bisherigen Einlagerungen aufgebraucht ist.

Verarbeitungsvieh - Schlachtkühe: Nach wie vor kleines Angebot bei einer unterschiedlichen aber guten Nachfrage. Nur ein Verarbeiter schlachtet auf hohem Niveau. Andere nehmen Kühe an, suchen sie aber nicht. Der QM Basispreis von Fr. 8.50 pro kg SG für T3 kann realisiert werden, auf Märkten wird mehr als der Wochenpreis bezahlt 

Bankvieh: Es gibt ein normales Angebot im QM Bereich bei einer abgeschwächten Nachfrage. Überhänge und eine schwache Nachfrage werden bei den IPS Munis und Rinder gemeldet. Das Angebot an Muni ist gestiegen. Obwohl vermehrt Banktiere anstelle Kühen geschlachtet werden, besteht Preisdruck. Der QM Basispreis von Fr. 8.80 pro kg SG für T3 kann nicht überall realisiert werden.

Tränkekälber: Die Preise steigen 30 Rp. auf Fr. 9.30 für Tränker AA und Fr. 4.40 für A-Tränker.  

Der Preis für T3-Lämmer steigt ab dem 13. Mai auf Fr. 12.20 für T3-Lämmer. Der Ramadan, welcher vom 5. Mai bis 4. Juni dauert, hat einen positiven Einfluss auf den Lammfleisch-Verzehr.

Ferkel: Stabile Preise von Fr. 7.70. Die Marktsituation präsentiert sich ausgeglichen.

Schweine: Die Schlachtschweinepreise bleiben unverändert bei Fr. 4.50 je Schlachtgewicht ab Hof.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Zehn Jahre später: Weniger Kühe, neue Diskussionen
Vor zehn Jahren wurde die Milchkontingentierung aufgehoben. Seither ist viel passiert. Eine Analyse.
Artikel lesen
Der Schweizer Milchmarkt war in den letzten zwanzig Jahren von Veränderung geprägt: Zuerst hat sich der Staat aus der Überschussregulierung zurückgezogen. Dann wurde am 1. Mai 2009 die Kontingentierung definitiv aufgehoben. Kommende Woche ist das genau zehn Jahre her. Für die Molkereimilchproduzenten verhiess der Rückzug des Staates nicht nur Gutes und setzte sie erheblich unter Druck. Sich ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!