Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Junge geben weniger Geld aus für Fleisch

Wer hofft, dass die nachkommende Generation ist, für Fleisch mehr Geld auszugeben, scheint enttäuscht zu werden, das zeigen neue Zahlen des Bundesamts für Landwirtschaft.


von lid
Publiziert: 05.10.2019 / 13:18

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Fleischkonsum bleibt stabil
Im 2013 hat jeder Schweizer 51,98 kg Fleisch gegessen – 0,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Schweinefleisch war am beliebtesten, gefolgt von Rind- und Geflügelfleisch. Der Inlandanteil nahm leicht ab.
Artikel lesen
426‘771 Tonnen Fleisch wurden im letzten Jahr in der Schweiz verzehrt. Das ergibt einen Pro-Kopf-Konsum von 51,98 kg (ohne Fische/Krustentiere), was in etwa demjenigen des Vorjahres entspricht (51,79 kg). Wie in den Vorjahren war auch im 2013 Schweinefleisch am beliebtesten. Mit 23,46 kg machte Schweinefleisch fast die Hälfte des gesamten Pro-Kopf-Konsums aus. In der Gunst der Konsumenten zugelegt ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Umfrage
18.10.2019 - 24.10.2019

Die Bart-Frage

Wie ist der Bart am Schönsten?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!