Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

IP-Suisse zahlt 5,5 Millionen Franken Prämien an Produzenten aus

Über 4000 IP-Suisse-Produzenten erhalten in diesen Tagen ihre Prämie für den Anbau von Getreide und Ölsaaten. Beim Biodiversitäts-Programm verzeichnet die Label-Organisation einen positiven Trend.


Die 5,5 Millionen Franken Prämie, die man am Markt habe generieren könne, bekommen die IP-Suisse-Getreide- und Ölsaatenproduzenten für ihre ganzheitlich nachhaltige und umweltschonende Produktion, schreibt IP-Suisse in einer Mitteilung. 

Raps-Produzenten weiterhin gesucht

Die Prämie für Raps betrage 10 Franken, für Sonnenblumen seien es 15 Franken pro 100 Kilo. Die Nachfrage nach IP-zetrifiziertem Raps sei weiterhin hoch und Produzenten deshalb nach wie vor gesucht. 

Mehr Punkte und Fläche für die Biodiversität

9'9096 Produzenten haben laut IP-Suisse die erforderliche Mindestanzahl von 15 bzw. 17 Punkten (inkl. Ressourcen) erreicht und konnten daher an den 1,76 Millionen ausbezahlten Franken für das Biodiversitäts-Punktesystem teilhaben. 

Man verzeichne einen stetigen Anstieg der durchschnittlich erreichten Anzahl Punkte (derzeit bei 24,6 Punkten). Und auch die Nutzfläche, auf die das Punktesystem angewendet wird, sei in den 12 Jahren seit dessen Einführung um 30 Prozent gestiegen. 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
IP-Suisse-Zuckerfläche wird mehr als verdoppelt und Prämie deutlich erhöht
25.11.2020
Um der grösseren Nachfrage gerecht zu werden, sollen 2021 über 3000 Hektaren IP-Suisse-Zuckerrüben angebaut werden, Zudem soll die Label-Prämie künftig 50 Prozent höher sein.
Artikel lesen
3000 statt 1200 Hektaren Zuckerrübenfelder und 60 Franken pro Tonne geliefertem IP-Suisse-A-Zucker: Das ist der Plan für das kommende Jahr. Damit wolle man der Nachfrage nach Label-Zucker gerecht werden, die in diesem Jahr deutlich gestiegen sei, teilt IP-Suisse mit. Neu würden somit knapp 20 Prozent der gesamten Schweizer Rübenproduktion nach IP-Suisse-Richtlinien angebaut.  Attraktiver und ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns