Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Interview: "Es gibt häufiger Widerstände"

Der pensionierte Luzerner Kantonstierarzt Otto Ineichen blickt zurück auf seine Tätigkeit und Veränderungen.


Publiziert: 08.05.2019 / 17:57

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Falls Sie noch kein Abo besitzen: unterhalb der Loginmaske stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Freischaltung des Artikels zur Verfügung.
Sonst hier einloggen und den Artikel vollständig lesen.

Werbung
Werbung
Der Tierarzt als Berater
Die Berner Wiederkäuerklinik ist Anlaufstelle für tierische Probleme jeglicher Art. Besonders Klauenprobleme bei Rindern und Schafen halten die Tierärzte auf Trab. Auch Forschungen zur Antibiotika-Reduktion zeigen: ein präventives Herden-Management ist Gold wert.
Artikel lesen
Rund 1'200 Patienten zählt die Wiederkäuerklinik pro Jahr. Über drei Viertel der Behandlungen finden an Rindvieh statt, gefolgt von Schafen, Ziegen und Neuweltkameliden. Erst seit ca. 15 Jahren machen die Neuweltkameliden einen relevanten Bestandteil der zu behandelnden Tiere aus. Genau wie die Tierkategorien haben sich auch die Krankheitsbilder über die Jahre verändert. Tierwohlproblem Nummer ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!