Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Innovation der Woche: Moutondeuse määht Strassenränder

In der französischen Gemeinde Janvry ist es verboten, im Kommunalbereich Herbizide einzusetzen, um Unkräuter zu beseitigen. So hatte der dortige Bürgermeister Christian Schoettl eine gute Idee. Er erfand die «Moutondeuse» ein Mähgerät mit Schafen.


Die Moutondeuse besteht aus einer einfachen Metallkonstruktion mit Drahtzaun und Rädern unten dran. So kann das Gitter mit den Schafen einfach weitergeschoben werden.

Dies funktioniere sehr gut, berichtet Schoettl. Die Schafe fressen die Kräuter und Gräser an Strassenrändern gut ab.

Ohne Lärm und Abgas

Die Methode sei auch weniger lärmig und umweltfreundlicher als ein Motorgerät mit dem selben Effekt.

Die Schafe im Gitter werden zweimal am Tagausgewechselt. In der Ge-meinde würden viele Arbeiten mit Tieren erledigt, sagt der Bürgermeister. Als Schattenspender befestige er jeweils ein Tuch auf dem Gitter.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Innovation der Woche: Hightech-Ernter der Marke Eigenbau
29.01.2021
Der Österreicher Johannes Bergsmann hat für die Ernte seiner Minzen aus verschiedenen Arbeitsmaschinen einen Kräuterernter gebaut. Neben einer GPS-Lenkung verfügt dieser über mehrere Kameras, die einen Rundumblick ermöglichen.
Artikel lesen
Aus einem Dumper, einem alten Mähdrescher und einem Hamsterladewagen hat Johannes Bergsmann aus dem österreichischen Hirschbach im Mühlkreis einen Kräuterernter gebaut. «Der einzige Kräuterernter, den es aktuell auf dem Markt gibt, kostet 140 000 Euro aufwärts und hat wesentliche Nachteile im hügeligen Gelände», sagt der 36-jährige Familienvater, der auf 740 Höhenmeter lebt. Bereits vier ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns