Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Infografik: Die Kühe fressen hauptsächlich Raufutter

Die Schweizer Kühe fressen hauptsächlich Raufutter wie Gras und Heu, nur ein kleiner Anteil ist Kraftfutter. Das hängt auch mit den topographischen Gegebenheiten in der Schweiz zusammen.


War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Laub und Blätter können mehr sein, als eine zufällige Beilage auf der Weide
10.11.2020
Sogenannte Futterhecken, die zu den Agrofortsystemen gezählt werden, können auch für Rinder wertvolles Futter in Form von Laub liefern. Dessen Inhaltsstoffe fördern die Tiergesundheit, die Abwechslung auf dem Speiseplan das Tierwohl.
Artikel lesen
Man kennt das Bild: Steht ein Laubbaum auf einer Weide, ist die Krone unten auf einer exakt geraden Linie vollständig kahlgefressen. Blätter scheinen den Tieren zu munden und Laub als Futterbestandteil könnte aus verschiedenen Gründen nicht nur für Ziegen und Schafe, sondern auch für Rinder interessant sein. Den Wald in den Stall oder auf die Weide holen Um von Laub zu profitieren gibt es ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns