Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

In Deutschland tötet ein Stier Vater und Sohn

In der Pfalz greift ein Stier zuerst einen Bauern an und später auch seinen Vater. Rettungskräfte können den beiden nicht mehr helfen.


Publiziert: 28.07.2019 / 15:22

Ein wild gewordener Stier hat in der Oberpfalz DE einen Landwirt und dessen Vater getötet. Der 60-jährige Bauer markierte gerade ein Kalb auf der Weide, als er vom Stier attackiert wurde, ist auf der Website von n-tv.de zu lesen. Als der Bauer nicht nach Hause zurückkehrte, machten sich sein 87-jähriger Vater und die Bäuerin auf die Suche nach ihm. Dabei wurde auch der Senior vom Stier angegriffen. 

Die Rettungskräfte konnten erst zu den Männern auf die Weide gelangen, nachdem die Polizei das Tier erschossen hätte. Warum der Stier aggressiv wurde, sei unklar. Möglicherweise wollte er seine Herde verteidigen, so die Polizei. Es befanden sich mehrere Kühe mit Kälbern auf der Weide.

Weiter heisst es, dass der Landwirt sehr erfahren gewesen war und er regelmässig nach den Tieren sah. Es habe davor nie Probleme mit dem Stier gegeben. 

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
5 Massnahmen, um Unfälle zwischen Wanderern und Mutterkühen zu vermeiden
Ein Tiroler Bauer wurde nach einer Kuh-Attacke mit einer Wanderin verurteilt. Die BUL gibt Empfehlungen raus, wie ein Zusammenstoss zwischen Kuh und Wanderer hierzulande verhindert werden könnte.
Artikel lesen
Eine Frau wurde 2014 im Tirol von einer Herde Mutterkühe getötet. Sie hatte einen Hund an der Leine dabei, den sie nicht frei liess, als die Kühe angriffen. Der Wanderweg führte durch die umzäunte Weide, es waren Warnschilder "Achtung Mutterkühe" vorhanden. Der Besitzer der Mutterkühe wurde kürzlich zu fast einer halben Million Euro Schadenersatz verurteilt. Im Merkblatt der Beratungsstelle ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Umfrage
18.10.2019 - 24.10.2019

Die Bart-Frage

Wie ist der Bart am Schönsten?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!