Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Werbung

In Dänemark fliesst die Milch

Die Bauern in Dänemark haben im vergangenen Jahr so viel Milch erzeugt wie noch nie. Nach Angaben des Nationalen Statistikamtes legte die Produktion im Vergleich zu 2017 um knapp 2,5 Prozent auf 5,694 Millionen Tonnen zu und markierte damit einen neuen Höchstwert.


Publiziert: 27.02.2019 / 12:27 | Aktualisiert: 18.04.2019 / 10:13

Der Anstieg des Milchaufkommens hatte sich im vierten Quartal zwar abgeschwächt, lag aber mit knapp 1,55 Millionen Tonnen immer noch um 1,8 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Mehr Bio-Milch produziert

Ein deutlich stärkeres Plus von fast 19 Prozent verbuchten die Statistiker im vierten Quartal 2018 bei der angelieferten Milch aus ökologischer Produktion. Diese machte im letzten Viertel des Jahres zwölf Prozent der gesamten dänischen Milcherzeugung aus, was ebenfalls einem neuen Rekord entsprach. Den grossen Zuwachs bei der Ökomilchproduktion erklärt das Statistikamt mit ungewöhnlich hohen Zahlen bei der Umstellung auf die biologische Milcherzeugung.

Leistung der Milchkühe steigt

Die insgesamt steigende Milchproduktion in Dänemark führt die Behörde vor allem auf die kontinuierlich wachsende Leistung der Milchkühe zurück. Diese habe zuletzt bei fast 10'000 Kilogramm pro Kuh und Jahr gelegen. Im EU-weiten Vergleich liegen die dänischen Kühe damit nicht nur an der Spitze, sondern übertreffen den Durchschnittswert aller Mitgliedsstaaten um etwa 3000 kg.

AgE

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Magere Getreideernte in Dänemark
21.12.2018
Das nun vorliegende amtliche Ergebnis zum dänischen Getreideaufkommen bestätigt die bisherigen schwachen Prognosen. Nach den Erhebungen des Nationalen Statistikamtes erreichte die Getreideproduktion 2018 insgesamt 7,2 Mio t, womit das Vorjahresergebnis um 28% verfehlt worden ist.
Artikel lesen
Laut dem Statistikamt lagen die Durchschnittserträge bei allen Getreidearten weit unter den üblichen Werten. Ursache dafür seien in erster Linie die nur schwachen Niederschläge gewesen, die im Frühsommer in weiten Teilen des Landes gerade die Hälfte des langjährigen Mittels erreicht hätten. Wenig Weizen und Raps Bei der wichtigsten Getreideart Winterweizen habe der Hektarertrag im Mittel mit ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!