Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Im Kanton Freiburg hält sich BVD hartnäckig

Die Bovine Virus-Diarrhoe, kurz BVD, hat den Westschweizer Kanton weiterhin im Griff. In den anderen Kantonen kann das zuständige Bundesamt unter einem Aufruf zur Wachsamkeit Entwarnung geben. Die Zahlen sinken kontinuierlich. Nur Freiburg bleibt die Hochburg.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
BVD-Alarm betrifft im Moment nur Freiburg
19.03.2017
Viele Rindviehhalter in der Nordwestschweiz sind wegen Bovine Virus-Diarrhoe beunruhigt. Die Kantonstierärzte entwarnen aber deutlich.
Artikel lesen
Die Bovine Virus-Diarrhoe (BVD) verunsichert. Insbesondere aufgrund der Meldungen über Kühe, die im Kanton Freiburg aus gesperrten Beständen an Ausstellungen aufgelaufen sind. Wie die Recherche der BauernZeitung ergeben hat, ist der Kanton Freiburg derzeit auch am stärksten von BVD betroffen. Kantonstierarzt Grégoire Seitert teilt auf Anfrage mit, dass 27 Betriebe wegen BVD gesperrt sind und 35 ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns