Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

IGBS-Champion 2020 heisst Joker Ella

Grossartige Brown Swiss Kühe sorgten für gute Stimmung an der Tier & Technik in St. Gallen.


Previous Next

Und schon ist die IGBS-Show 2020 Geschichte. Es war ein Stimmungsgeladener Abend in der Halle 9 an der Tier & Technik in St. Gallen. Richter Daniel Gisler hatte 10 Abteilungen an Brown Swiss Kühen zu richten. In der Tat keine leichte Aufgabe. 

Die Championwahl für sich entscheiden konnte schlussendlich Joker Ella von Philipp Zweifel aus Linthal GL. Sie wurde Grand-Champion der IGBS-Show 2020. Zur Vize-Champion wählte Gisler Salomon Siera von Ludwig Noggler aus Sent GR. Sie darf zudem den Schöneuter-Champio-Titel mit nach Hause nehmen.

Zur Honorable-Mention wählte Daniel Gisler die Alino-Tochter Quitte von Christian Fischler und Kaspar Hoffmann, Davos Dorf GR. Sie hat bereits die Abteilung 7 gewonnen.

«Hammer Euter»

Vor der Schöneuterwahl lobte Daniel Gisler die grossartige Arbeit die die Züchter und Aussteller vor dieser Show geleistet hatten. Wie gesagt konnte das Euter von Salomon Siera Gisler überzeugen. Er lobte dieses «Hammer Euter» und insbesondere dessen perfekte Zitzenplatzierung und Eutertiefe. 

Das ideale Hintereuter war es, welches Barbados Fienna von Christian Näf, Brunnadern SG, zur Vize-Schöneuter-Champion machte. Honorable-Mention wurde P. Rohrers Big Star Didel von Peter Rohrer aus Vattiz GR.

Höchstleistungen

Ebenfalls sehr eindrücklich war die Abteilung 10 in welcher die Kühe mit den höchsten Leistungen gegeneinander antraten.

Diese Abteilung gewann Fusters Genox-Boy Blueemli von Jakob Fuster-Wyss, Appenzell Eggersta. Julen Jupita von Mathias Burch-Schläpfer, Giswil NW, gewann den 2. Rang und Jongleur Fabienne von Hans Wachter, Mels SG, den 3. Rang.

Als Kuh mit der höchsten Milchleistung der IGBS-Show 2020 wurde Dombo Sarine von Hubert Kühne aus Goldingen SG. Sie hat in der 6. Laktation eine Milchleistung von sage und schreibe 14'785 kg Milch bei 305 Tagen. Ihre Lebensleistung beträgt bisher 132'744 Liter Milch!

Den Miss-Genetik-Titel holte sich H. U. Husers Biver Pinga, Hansueli Huser, Neu St. Johann mit einem Gesamtzuchtwert von GZW 1400 Punkten.

Hansueli Huser holt Junior-Champion

In der Junior-Champion Wahl stach dem Richter Daniel Gisler aus Bürglen besonders Hansueli Husers Haegar Romina ins Auge. «Diese wunderbare Kuh ist heute Abend nicht zu schlagen», erklärte er zu seiner Wahl. Sie übertrumpft die Vize-Junior-Champion Blooming Bionda von Fredi Diethelm aus Tuggen TG durch ihr gesamtes Erscheinungsbild. Gisler lobte vorallem ihr starkes Fundament, die schöne Breite und das Top-Euter.

Honorable-Mention bei den Jungen Kühen wurde Blooming Birdy von Martin Wallimann, Alpnach Dorf OW.

Bei der Junior-Schöneuter-Wahl sah das Siegerpodest genau gleich aus. Einzig die Honorable-Mention war eine andere, nämlich die Blüem-Kuh Johnny Breeze von der GG Hochreutener, Eggersriet SG.

Jungrichterwettbewerb

Wiederum konnten an der diesjährigen Show die Jungrichter ihr können unter Beweis stellen. In einem Wettbewerb kämpften sie darum, wer mit seiner Punktierung der Punktierung des Showrichters Daniel Gisler am nächsten lag. Diesen Wettbewerb gewannen Roman Obrecht, Christian Dörig und Pauline Schrattenecker, die zuletzt punktgleich auf waren.

Als bester Züchter und Aussteller der Show wurde Bruno Manser ausgezeichnet.

Rangliste

Abteilung 1

1. Rang: H.U. Husers Haegar Robina, Hansueli Huser, Neu St. Johann S
2. Rang: NGs Biver Koko, Nigsch German, Sonntag Vorarlber
3. Rang: Grischa Star Pisti, GG Hochreutener, Eggersriet SG

Abteilung 2

1. Rang: Blooming Birdy, Martin Wallimann, Alpnach Dorf OW
2. Rang: Schafflützel Blooming Pandora, Patrick Schafflützel, Krummenau SG
3. Rang: Blooming Lili, Bruno Manser, Muolen

Abteilung 3

  1. Rang: Blooming Bionda, Fredi Diethelm, Tuggen TG
  2. Rang: Johnny Breeze, GG Hochreutener, Eggersriet SG
  3. Rang: Rofflers Vileno Samira, Thomas Roffler-Flütsch, Grüsch GR

Abteilung 4

  1. Rang: Buholzers Arrow Valtuesch, Werner Haas-Bürkli, Obernau LU.
  2. Rang: Mansers Blooming Andrina, Bruno Manser, Muolen SG
  3. Rang: Sutters BS Genox-Boy Nicki, Dominik Sutter, Appenzell

Abteilung 5

  1. Rang: Kriksus Kriki, Reto Holenstein, Gähwil
  2. Rang: Kaderlis Biver Baba, Kaderli Brown-Swiss, Götighofen
  3. Rang: Mansers Biver Silvana, Bruno Manser, Muolen SG

Abteilung 6

  1. Rang: Kochers Alino Aline, Andreas Kocher, Wald ZH
  2. Rang: P. Rohrers Big Star Didel, Andreas Wittenwiler, Nesslau SG
  3. Rang: H. U. Husers News Reesi, Hansueli Huser, Neu St. Johann SG

Abteilung 7

  1. Rang: Alino Quitte, Christian Fischler und Kaspar Hoffmann, Davos Dorf GR
  2. Rang: Astro Giulietta, Hansandrea Valär-Mathis, Jenaz GR
  3. Rang: Fusters Vigor Bianca, Jakob Fuster-Wyss, Appenzell Eggersta

Abteilung 8

  1. Rang: Joker Ella, Philipp Zweifel, Linthal GL
  2. Rang: Salomon Siera, Ludwig Noggler, Sent GR
  3. Rang: Hofmatt BS Einstein Enrica, Hanspeter Kaufmann, Nottwil LU.

Abteilung 9

  1. Rang: Fusters Genox-Boy Blueemli, Jakob Fuster-Wyss, Appenzell Eggersta AI
  2. Rang: Julen Jupita, Mathias Burch-Schläpfer, Giswil NW
  3. Rang: Jongleur Fabienne, Hans Wachter, Mels SG

Abteilung 10 (höchste Leistungen)

  1. Rang: Fusters Genox-Boy Blueemli, Jakob Fuster-Wyss, Appenzell Eggersta AI
  2. Rang: Julen Jupita, Mathias Burch-Schläpfer, Giswil NW
  3. Rang: Jongleur Fabienne, Hans Wachter, Mels SG
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Tier & Technik: William Poldi wird OB-Miss in St. Gallen
21.02.2020
Ehre einer älteren Dame: Theo Matti gefiel die William Tochter Poldi von Andreas Anderegg-Walther aus Schattenhalb am Besten.
Artikel lesen
Stolz verkündete Dres Anderegg, Präsident des Schweizer Original Braunvieh Zuchtverbands eingangs des ersten Tierwettbewerbs an der diesjährigen Tier & Technik in St. Gallen, dass die Rasse in diesem Jahr wiederum stark gewachsen sei. 1500 Kühe sind im letzten Jahr zusätzlich ins Herdebuch gekommen. Das Richteramt am OB-Wettbewerb hatte Theo Marti aus Goldau SZ. Ihm stand Roger Kämpf aus ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns