Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Hühnergegacker: Ich freue mich auf die Massentierhaltungs-Initiative

Warum nur besteht Tierfuttermittel nicht aus heimischen Schlachtabfällen? Redaktorin Daniela Joder hat vergebens danach gesucht.


Publiziert: 16.10.2019 / 18:56

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Hühnergegacker: Bald versenken wir unsere Drecks-Zuckerrüben heimlich im Murtensee
20.07.2019
Redaktorin Daniela Joder regt sich in der Kolumne Hühnergegacker über Studien auf, die besagen, dass Rohrzucker aus Paraguay CO2-neutraler sei als heimischer Rübenzucker. Dabei ist sie froh, gibt es die Hexenverbrennung nicht mehr.
Artikel lesen
In den Baslerkantonen weiss man dank einer Zählung durch freiwillige Helfer wieviele Waldameisen es hat. Knapp 1800 Nester sind es und man schätzt, dass man einen Drittel gefunden hat. So weiss man genau genommen immer noch nicht, wieviele Ameisen es hat, aber man schätzt es. Und man ist schon weiter als der WWF, der in den 80-er Jahren in der ganzen Schweiz nur 2700 Nester fand. Hätte man mich ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!