Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Hornkühe sorgen für Lacher im TV

Die Hornkuh-Initiative sorgte in der Sendung «Deville Late Night» für Lacher. Das Komiker -Duo «Oropax» griff das Thema für ihren Auftritt auf. Morgen Abend wird die Initiative in der SRF-Arena debattiert.


Publiziert: 01.11.2018 / 16:27

In der von Dominic Deville moderierten Late Night-Show wurde während rund sechs Minuten Witze über die polarisierende Vorlage gerissen. Auch Bundesrat Johann Schneider-Amman musste als Prügelknabe herhalten.

«Wir sehen hier den kurligen Typen, über den die ganze Schweiz lacht, und Armin Capaul», so Deville zum gemeinsamen Bild vom Bundesrat und dem Hornkuh-Initianten. Das Publikum applaudierte begeistert.

 

Was wäre die Schweiz ohne Horn?

Auch in Deutschland hat man von der Volksinitiative Kenntnis, wie die Wortakrobaten Volker und Thomas Martins vom Duo Oropax aufzeigten. "Ohne Horn wäre euer geschwungenes Instrument nur noch das "Alp", so die Komiker. Als Kuh verkleidet stolperten sie über die Bühne und erklärten dem lachenden Publikum was die Schweiz ohne Horn wäre.

sdm

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Hornkühe: Die Initiativgegner haben gesprochen
Letzte Woche beschloss der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband (SBLV) ein Nein zur Hornkuh-Initiative. Heute ist der Verband zusammen mit Vertretern der SVP, BDP, Mutterkuh Schweiz und der Agora vor die Presse getreten und hat den anwesenden Journalisten ihre Argumente nähergebracht.
Artikel lesen
An der Medienkonferenz am Mittwoch in Bern erklärten Christine Bühler (Präsidentin des SBLV), Laurent Tornay (Präsident von Agora), Mathias Gerber (Präsident von Mutterkuh Schweiz), Jacques Nicolet (Nationalrat SVP/VD) und Duri Campell (Nationalrat BDP/GR) wieso sie sich gegen die Hornkuh-Initiative von Armin Capaul aussprechen. Die Argumente sind jedoch grössenteils nicht neu, sondern hat man in ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!