Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Hochdorf-Verwaltungsrat bremst ZMP-Invest aus

Der Verwaltungsrat der Hochdorf-Gruppe schlägt der Generalversammlung vom 12. April fünf bisherige Mitglieder zur Wiederwahl vor. Von den Kandidaten der ZMP-Invest will man lediglich Jörg Riboni im Verwaltungsrat aufnehmen.


Publiziert: 13.03.2019 / 18:25

Der Verwaltungsrat der Hochdorf-Gruppe schlägt der Generalversammlung vom 12. April fünf bisherige Mitglieder zur Wiederwahl vor. Laut Mitteilung vom Mittwochabend empfiehlt der Verwaltungsrat für Anton von Weissenfluh und Holger Till, die beide auf eine Wiederwahl verzichten, Hans-Peter Hess und Jörg Riboni zur Wahl.

Zu viel Einfluss von ZMP-Invest könnte schaden

Damit ist klar, dass der Traktandierungsantrag von der Aktionärin ZMP-Invest von vergangener Woche nur teilweise auf offene Ohren gestossen ist. Wie es in der Mitteilung heisst, soll der Verwaltungsrat der Hochdorf-Gruppe mit fachlich ausgewiesenen Persönlichkeiten besetzt werden.

«Bei einer Übervertretung einer Aktionärsgruppe besteht das Risiko einer strategischen Ausrichtung, welche nicht den langfristigen Unternehmensinteressen dient, sondern den Partikularinteressen der Aktionärsgruppe.» Im Klartext: Der Verwaltungsrat fürchtet, dass zu viel Einfluss der ZMP-Invest der Hochdorf-Gruppe schaden könnte.

Verwaltungsrat will unabhängig bleiben 

Wie es in der Mitteilung weiter heisst, sei es wichtig, dass die Mitglieder von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung «unabhängig sind von einzelnen Aktionären oder Aktionärsgruppen.» Wenig überraschend beantragt der Verwaltungsrat deshalb die Wahl von Markus Bühlmann und Bernahrd Merki abzulehnen.

Bei Jörg Riboni indes macht man eine Ausnahme. Der noch-Emmi-Finanzchef wird den Luzerner Milchverarbeiter Ende April verlassen. Wie es bei Emmi auf Anfrage heisst, steht es Riboni frei, wie er seine Zukunft gestalte. Dass Riboni zu Hochdorf wechselt, sieht man gelassen: «Da Hochdorf nicht eine direkte Konkurrentin von Emmi ist, steht dieser Kandidatur aus Sicht von Emmi nichts im Weg.»

hja

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Hochdorf bleibt optimistisch
Die Geschäftsführung der Hochdorf-Gruppe bleibt optimistisch; obwohl der Aktienkurs eingebrochen und ein schwieriges Marktumfeld zu erwarten ist.
Artikel lesen
Obwohl der Aktienkurs der Zentralschweizer Molkerei massiv an Wert verloren hat, bleiben Verwaltungsrat und Geschäftsführung optimistisch: «Von der erfolgreichen Zukunft der Hochdorf-Gruppe sind wir fest überzeugt», heisst es in einem Brief an die Aktionäre, der Mitte letzter Woche verschickt worden war. Hochdorf hält an Strategie fest  Das Schreiben, das der BauernZeitung zugespielt wurde, ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!