Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Hochdorf-Gruppe gibt den Standort Welschenrohr auf – Bimbosan zieht nach Hochdorf um

Ab Ende Januar 2021 soll die Bimbosan AG freigewordene Räumlichkeiten am Standort Hochdorf nutzen. Das soll Kosteneinsparungen ermöglichen, bringt aber auch den Verlust von knapp 10 Vollzeitstellen mit sich.


Die Weizenkeimproduktion am Hauptsitz der Hochdorf-Gruppe in luzernischen Hochdorf wurde im Zuge der Fokussierung auf die Geschäftsbereiche Baby Care und Dairy Ingredients aufgegeben. Die dadurch nun freien Räumlichkeiten sollen ab Ende Januar  2021 von Bimbosan zum Abfüllen der Produkte und für den Versand genutzt werden, schreibt die Hochdof-Gruppe in einer Medienmitteilung.

Standort Welschenrohr wird verkauft

Mit dem Umzug verlegt die Bimbosan AG auch ihren Sitz von Welschenrohr nach Hochdorf. Die Immobile am alten Standort soll verkauft werden. Laut Mitteilung müssen nur wenige Produktionsanlagen gezügelt und es können externe Lagerflächen geräumt werden. Damit soll es möglich sein, jährlich rund eine Million Franken an Kosten einzusparen. 

Mehr Effizienz beim Personal

Die Hochdorf-Gruppe verspricht sich vom Zusammenzug des Verkaufs-, Marketings- und Innendienstpersonals eine effizientere Zusammenarbeit, «die im dynamischen Marktumfeld notwendig ist». Büros habe es dafür in Hochdorf genügend.

Dem Umzug fallen knapp 10 Vollzeitstellen in den Bereichen Produktion und Logistik in Welschenrohr zum Opfer. Man biete den Betroffenen «nach Möglichkeit» Ersatzstellen innerhalb der Hochdorf-Gruppe an. 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hochdorf: Massnahmen zeigen Wirkung
17.08.2020
Der Milchverarbeiter Hochdorf hat sich im ersten Halbjahr 2020 weiter darauf konzentriert geplante Restrukturierungen umzusetzen.
Artikel lesen
Im ersten Halbjahr 2020 hat die Hochdorf-Gruppe in der Schweiz 187.9 Mio kg Milch, Molke, Rahm und Buttermilch verarbeitet, was 15.2 % weniger ist als im Vorjahr. Zudem hat die Gruppe 46'357 Tonnen Produkte verkauft und einen Nettoerlös von CHF 158 Mio erzielt – gegenüber CHF 243 Mio im Vorjahr, wie es in einer Mitteilung des Milchverarbeiters heisst. Der Nettoerlösrückgang sei vor allem auf den ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns