Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Hobby: Freies Sticken macht Spass und entspannt

In Kursen, die freies Sticken anbieten, lernt man zu Beginn verschiedene Stiche. Erstaunlich ist, was man mit einem simplen Vor-, dem Kreuz- und dem Knötchenstich alles erschaffen kann.


Es werden oft keine Vorkenntnisse im Sticken vorausgesetzt. Die Freude am Ausprobieren und am kreativen Prozess stehen im Vordergrund.

Sticken, flicken, verzieren

Manchmal macht eine kleine Stickerei ein Kleid von der Stange zu einem einmaligen Gegenstand. Oder die selbst genähte Bluse ist noch schöner, wenn sie dezent und liebevoll am Kragen verziert ist.

Ob ein mottenzerfressener Pulli, eine zerrissene Jeans oder eine abgetragene Jacke: Alles lässt sich reparieren. Mit witzigen  Stick-Flick-Techniken wird das ehemalige Loch oder ein Fleck zu einem Hingucker.

Sticken zum Runterkommen

Sticken  zur Entspannung: Beim freien Sticken kann es so weit kommen, dass der Rhythmus statt das Sujet in den Vordergrund rückt. Sozusagen eine Meditation während des Handarbeitens.   

Mehr Infos zum Thema

Gibt man bei Google «freies Sticken» ein, findet man diverse Kurse und viele Inspirationen z. B. auf Pinterest. Eine mögliche Kursadresse ist: 
www.arbeitandermasche.ch

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Sticken: Mit Nadel und Faden Schönes erschaffen
23.01.2020
Handarbeiten, insbesondere Sticken ist wieder in und lässt sehr viel Freiraum für Kreativität. Ein Teil ist aber auch Tradition, z. B. in Form der Trachtenstickerei.
Artikel lesen
Es herrscht eine angeregte Stimmung im Raum. An die zwanzig Frauen verschiedenen Alters sitzen von Garnen umringt über Stickrahmen gebeugt und mit Nähnadeln in der Hand. Einige dieser Nadeln stechen durch Seide und ziehen einen Faden aus demselben Material hindurch. Andere gleiten durch gröberes Material und hinterlassen Reihen aus X- oder V-Stichen auf den Stoff. Nochmals andere fädeln ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns