Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Hier gibt es Hilfe zur Heckenaufwertung

Um artenreiche Hecken zu erhalten, ist oft ein Eingreifen nötig. Dazu braucht es aber das nötige Wissen.


Publiziert: 23.06.2019 / 14:03

Wer eine artenreiche Hecke möchte, muss oftmals aktiv eingreifen. Viele Hecken bestehen grossmehrheitlich aus wuchernden Haselstauden. Der Aufwand für die Pflege ist gross, lohnt sich jedoch im Sinne der Artenvielfalt und der verschiedenen Lebensräume für grosse und kleine Lebewesen. Unterstützung bei Pflegemassnahmen bieten die örtlichen Naturschutzorganisationen, insbesondere Vogelschutzgruppen oder auch der WWF. Herumfragen lohnt sich. Wer in der Region des Naturparks Gantrisch eine Hecke aufwerten möchte, bekommt dort Unterstützung: www.gantrisch.ch. Neben freiwilligen Arbeitskräften stellen viele Organisationen auch Beiträge oder geeignete Pflanzen zur Ver­fügung.Wer eine Hecke richtig zum Artenreichtum lenken will, braucht auch viel Wissen. Der Kanton Bern stellt dazu ein wertvolles Arbeitsblatt online zur Verfügung: www.vol.be.ch/Natur/Naturförderung/Publikationen

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!