Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Helfen Sie dabei, die Störche zu zählen

Morgen werden schweizweit Störche gezählt, um ihr Zugverhalten erforschen zu können. Die Gesellschaft Storch Schweiz bittet um Mithilfe.


Die Schweiz gefällt Störchen zunehmend auch im Winter. Früher zogen die grossen Vögel Jahr für Jahr nach Westafrika, um in milderem Klima zu überwintern. Heute ist das anders: Störche fliegen z. T. lediglich noch bis Spanien und in den letzten Jahren bleiben sie auch immer öfter den Winter über hier. 

Zum 5. Mal in Folge

Um das Zugverhalten der Weissstörche besser zu erforschen, wurden die Tiere in der Schweiz bereits in vier aufeinanderfolgenden Jahren im Winter gezählt. Die fünfte Winterzählung der Gesellschaft Storch Schweiz findet morgen, am 9. Januar 2021 von 15 Uhr bis zur Dämmerung statt. 

Neben dem Zugverhalten interessieren sich die Forschenden auch dafür, in welchen Gebieten sich die Störche aufhalten. 

Jede Beobachtung ist interessant und nützlich

Damit möglichst viele Beobachtungen ausgewertet werden können, bittet die Gesellschaft um Mithilfe. «Jede Beobachtung von Störchen, die an diesem Nachmittag an uns übermittelt wird, ist besonders interessant und nützlich», heisst es auf der Website von Storch Schweiz.

So gehen Sie vor:

  1. Störche zählen (mit Fernglas)
  2. Angaben zur Anzahl (beringter und unberingter Vögel, inkl. Ringtyp: Metall oder schwarzer Kunststoff)
  3. Angaben genauer Standort (wenn möglich)
  4. Koordinaten, diese können Sie unter map.geo.admin.ch ermitteln
  5. Ringablesungen sind ebenfalls von grosser Bedeutung. Um jedoch die Störche während der Zählung nicht aufzuschrecken, soll man diese aber vor oder nach der Zählung vornehmen

Mitmachen

Wer mithelfen möchte, kann sich bei storch-schweiz@bluewin.ch oder Tel. 062 965 29 26 melden. 
Weitere Informationen: storch-schweiz.ch

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Störche im Winter: Bitte nicht füttern
09.01.2020
Normalerweise verbringt der Weisstorch seinen Winter in Afrika. Ab und an überwintern sie aber auch in der Schweiz.
Artikel lesen
Den Weisstorch zieht es üblicherweise zwischen Mitte Juli und Mitte Oktober nach Afrika oder Südspanien. Einige Vögel bleiben aber auch in der Schweiz. Störche aus dem Wiederansiedlungsprojekt Die meisten von ihnen sind Teil eines Wiederansiedlungsprojekt, welches 1950 in Altreu (Solothurn) startete. Die Störche bleiben im Winter in der Nähe von früheren Auswilderungsorten. Ab und an, machen sie ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns