Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haushalt: 4 Tipps gegen Fruchtfliegen

Mit den nachfolgenden vier Massnahmen kann der Fruchtfliegenbefall von Lebensmitteln im Haushalt minimiert werden.


von Monika Neidhart
Publiziert: 30.08.2019 / 06:13
  • Früchte im Kühlschrank lagern: Insbesondere reifes und faulendes Obst nicht offen im Zimmer herumstehen lassen.
  • Leere Flaschen nicht offen herumstehen lassen: Sind Flaschen von alkoholhaltigen Getränken, Süssgetränken oder von Essig leer, diese ausspülen und baldmöglichst an die Sammelstelle bringen.
  • Kompostkübel regelmässig leeren: Den Kompostkübel möglichst weit von Fenstern, die geöffnet werden, deponieren. Auch wenn man meint, der Deckel sei geschlossen, finden die Fliegen trotzdem einen Ausweg.
  • Zugekaufte Früchte nach dem Einkauf gründlich waschen: So können die mit eingekauften Fliegeneier auf den Früchteschalen abgespült werden, bevor die neue Generation Früchtefliegen fliegt. 
Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Haushalt: So gibt es bestimmt keine Fliegenplage
Wie wunderbar, es ist wieder Erntezeit. Die verschiedenen Beeren und Früchte aus dem eigenen (Baum-)Garten sehen mit ihren Farben und Formen sehr dekorativ in der Fruchtschale aus und sie laden zum Zugreifen ein. Doch nicht nur Jung und Alt wird darauf aufmerksam, auch Fruchtfliegen und Stuben-, respektive Stallfliegen werden angelockt. Das ist zwar nicht direkt gesundheitsschädlich, jedoch auch nicht besonders appetitlich.
Artikel lesen
Problematischer ist es, wenn die Fliegen Kleinlebewesen, sogenannte Mikroorganismen, wie beispielsweise Hefepilze, Bakterien oder Schimmelpilze übertragen. In der Folge können die gärenden, faulenden oder verschimmelten Nahrungsmittel gesundheitliche Probleme auslösen.  Melone ist beliebt Gegen Stall- und Stubenfliegen helfen am besten Fliegengitter vor den Fenstern und Fliegenschutzhauben über ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Umfrage
18.10.2019 - 24.10.2019

Die Bart-Frage

Wie ist der Bart am Schönsten?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!