Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haslen Appenzell Innerrhoden: Lieferwagen mit Tiertransporter kollidiert

Heute Morgen ist in Haslen AI ein Lieferwagen mit einem Tiertransportanhänger kollidiert. Die Schweine an Board blieben unverletzt.


Publiziert: 12.09.2019 / 16:19

Der Lieferwagen war von Teufen her in Richtung Haslen unterwegs. Kurz vor Haslen bemerkte der Chauffeur zwei Rehe auf der Strasse. Er wich aus und kollidierte mit einem parkierten Tiertransportanhänger. Die 23 Schweine, welche im Anhänger waren blieben unverletzt. Am Lieferwagen entstand beträchtlicher Sachschaden, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden in einer Mitteilung schreibt.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Angriff: Mutterkuh rennt Frau um
Am Freitagnachmittag ist in Bad Hofgastein (Österreich) eine 33-jährige von einer Kuh verletzt worden. Sie war gerade dabei ihrer Mutter auf einer Alp zu helfen, ein neugeborenes Kalb aus einem Graben zu retten.
Artikel lesen
Dabei dürfte der Deutschen der stark ausgeprägte Mutterinstinkt der Mutterkuh zum Verhängnis geworden sein, berichtet die Nachrichtenagentur APA. Die Kuh attackierte die Frau und rannte sie um. Sie wurde laut Polizei mit unbestimmten Verletzungen per Rettungshelikopter ins Krankenhaus Schwarzach gebracht.  
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!