Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Halloween heisst Kürbiszeit: 7 Fakten zu den orangen Beeren

Heute ist Halloween. Der Tag an dem die grosse orange Beere richtig abgefeiert wird. Hier sind 7 coole Fakten zu den Kürbissen.


Angenehmer Schock an Halloween: Es gibt so vieles über Kürbisse zu sagen. Diese 7 Fakten könnten Sie interessieren:

1. Kürbis ist im Trend

Die Speisekürbis-Anbaufläche hat sich seit 2009 beinahe verdreifacht. 2018 ist erstmals seit Jahren eine Stagnation eingetreten. Aber: Die Zahlen widerspiegeln nur den Anbau für den Handel. Weil gemäss Branchenkennern der grösste Teil der Kürbisse direkt ab Hof verkauft wird, ist die Anbaufläche um einiges grösser.

Der Kürbisanbau nimmt zu. (Statistik lid)

2. Auch die Kerne machen Freude

Kürbiskerne und Kürbiskernöl erobern dank der Bauernfamilie Brütsch in Schaffhausen die Schweiz. Neu gibt es auch ein Kochbuch zu dieser Nischenkultur. Mehr über Rahels Kürbiskern-kochbuch erfahren Sie hier.

Rahel Brütsch verarbeitet mit Leidenschaft Kürbiskerne, jetzt hat sie auch ein Kochbuch dazu gestaltet. (Bild Facebook Rahel Brütsch)

3. Der Klassiker: Kürbis-Suppe

Hier finden Sie ein Rezept für den Klassiker unter den Kürbisgerichten - Die Kürbissuppe:

 

4. Neben essbaren Kürbissen sind auch Zierkürbisse beliebt

Was mit drei Kürbispflanzen aus Freude begann, ist für die Bäuerin Therese Waldmann zu einer grossen Leidenschaft und einem erfolgreichen Betriebszweig herangewachsen. «Als ich vor zehn Jahren erstmals Kürbisse anpflanzte, gediehen diese wunderbar. Seitdem bestelle ich jedes Jahr neues Saatgut und säe im Frühling gegen 800 Kürbis­samen im Treibhaus aus», so die Bäuerin. Auf 40 Aren wachsen 40 verschiedene Sorten, darunter auch Zierkürbisse. Hier geht es zum Portrait 

Therese Waldmann legt viel Wert auf eine attraktive Präsentation der Kürbisse. (Bild bma)

5. Und so funktioniert das Schnitzen

Valérie von der Jucker Farm in Seegräben ZH verwandelt einen Kürbis in eine furchterregende Halloween-Fratze. 

6. Die beliebten Sorten

  • Hokkaido: Dieser wunderbare Suppenkürbis kann mit der Schale püriert werden und gibt eine sämige, sehr feine Kürbissuppe ohne Zugabe von Kartoffeln oder anderen Gemüsen.
  • Moschus-Kürbis (Butternuss):  Die Butternuss hat ein sehr knackiges, frisches und festes Fruchtfleisch. Deshalb wird es oft auf dem Grill oder in der Bratpfanne als Fleischersatz verwendet.
  • Muscade de Provence: Der alt bekannte Muscade de Provence wird oft in Schnitzen verkauft, da er zu gross für den privaten Haushalt ist. Ansprechend ist seine dunkelorange Fleischfarbe.
  • Patisson: Die sehr dekorativen Patissons sind nahe verwandt mit den Zucchettis/Zucchinis und wird in der Küche oft auch ähnlich zubereitet.
  • Spaghetti: Das Fruchtfleisch des zylinderförmigen Kürbisses ist hellgelb und hat lange Fasern. Daher kommt wahrscheinlich der Name. Er kann lange gelagert werden, da seine Schale sehr hart ist. Die Zubereitung ist einfach: Er kann als Ganzes oder halbiert gekocht, gedämpft oder gebacken werden. Danach lässt sich das Fruchtfleisch in spaghetti-ähnliche Fäden zerzupfen.

Weitere Sorten finden Sie hier

 (Bildmontage BauZ)

7. Der grösste Kürbis gewinnt

 Beni Meiser aus Dättlikon ZH hat den grössten Kürbis: Er erreichte an der Schweizer Meisterschaft im Kürbiswiegen am 6. Oktober 2019 in Jona den ersten Platz. Sein Kürbis wog 950 Kilogramm.  

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Der Kürbisanbau erreicht Höchstwerte
16.08.2019
Die grosse orange Beere (ja, botanisch sind Kürbisse Beeren) erfreut sich grosser Beliebtheit.
Artikel lesen
Im August startet die Kürbis-Saison: Die Speisekürbis-Anbaufläche hat sich seit 2009 beinahe verdreifacht. 2018 ist erstmals seit Jahren eine Stagnation eingetreten. Aber: Die Zahlen widerspiegeln nur den Anbau für den Handel. Weil gemäss Branchenkennern der grösste Teil der Kürbisse direkt ab Hof verkauft wird, ist die Anbaufläche um einiges grösser.  
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns