Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Hackbraten aus der Schulküche

Eine Oberstufenklasse aus Diessenhofen erhielt von den Landfrauen regionale Produkte und zauberte daraus ein festliches Menu für die Angehörigen. Die Aktion fand im Rahmen der Aktivitäten zum Tag der Hauswirtschaft statt.


Publiziert: 21.03.2019 / 16:13

Angenehme Düfte wehten aus der Schulküche: Hackbraten mit Kartoffelstock und glasierten Rüebli, dazu Süessmostcrème mit Schlagrahm. Dieses festliche Menu hat die Oberstufen-Kleinklasse aus dem thurgauischen Diessenhofen heute Mittag für ihre Angehörigen gekocht.

Ein Menü für Viele

Unter der Leitung ihrer Hauswirtschaftslehrerin Nadine Zwahlen rüsteten die Schüler Salat, schälten Rüebli, Kartoffeln und Äpfel, wagten sich an den Hackbraten und drehten das Passe-Vite für den Kartoffelstock. Nicht zum ersten Mal: «Das Menu haben wir schon vor zwei Wochen geübt, damit heute sicher alles klappt», sagte die Hauswirtschaftslehrerin lachend. Während die Schüler normalerweise jeweils nur für Vier kochen, musste das heutige Menu für 24 Personen reichen. Fleiss war also gefragt. Ein Schüler beispielsweise hat alleine den ganzen Kartoffelstock durchs Passe-Vite getrieben.

Auf Bauernhof zu Besuch

Die regionalen Produkte für die umfangreiche Mahlzeit wurden vom Landfrauenverein Basadingen-Willisdorf gesponsert. Nadine Zwahlen hat die Regionalität – auch im Hinblick auf den Tag der Hauswirtschaft – in letzter Zeit vermehrt zum Unterrichtsthema gemacht. Sie hat mit der Klasse beispielsweise verschiedene Hofläden aus der Region aufgezählt und deren Vorteile besprochen. Auch hat sie Früchte und Gemüse vorgestellt, die zurzeit Saison haben. Vor kurzem kam zudem eine Bäuerin von «Agro-Image» ins Klassenzimmer, um den Jugendlichen die Landwirtschaft näher zu bringen. Demnächst wird die Klasse sogar Bauernhofluft schnuppern: «Auf dem Programm steht ein Besuch bei einem lokalen Hof», verriet Nadine Zwahlen.

Der Lehrerin fehlt es nicht an weiteren Ideen für ihren Hauswirtschaftsunterricht. So möchte sie etwa mit der Klasse die einzelnen Umweltbelastungspunkte verschiedener Gemüsesorten berechnen und auswerten. Ausserdem will sie das Thema «nose to tail» praktisch umsetzen, indem die Schüler lernen, verschiedene Fleischstücke zu kochen.

Alexandra Stückelberger

Hier geht es zum Liveticker zum Tag der Hauswirtschaft.

Der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband (SBLV) lancierte heute zusammen mit Schulklassen und diversen Institutionen in 21 Kantonen Aktionen zum Tag der Hauswirtschaft.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
6 Tipps für die Köchin der Familie
Zusammen essen macht Freude. Für die Köchin können mehrere Generationen am Tisch aber eine Herausforderung sein. Hier kommen 6 Tipps.
Artikel lesen
Gemeinsame Mahlzeiten sind für die Kontaktpflege und den Austausch untereinander wichtig. Die Erwachsenen sind die Vorbilder am Familientisch. Kleine Kinder achten darauf, was diese essen und trinken, sie werden sie später nachahmen. 1. Handys am Tisch sind Tabu Beim Essen wenden wir uns einander zu. Das gibt ein Gefühl von Wertschätzung und den Kindern das Gefühl von Sicherheit. Jede Person hat ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!