Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Gutes Gras bringt gute Silage

Eine gute Silage kann nur mit hervorragenden Wiesenbeständen produziert werden. Dabei ist die botanische Zusammensetzung, also der richtige Anteil an Gräsern, Klee und Kräutern bereits ein wichtiger Faktor. Der Düngung und Pflege ist besondere Beachtung zu schenken. Ideal eingestellte Maschinen sorgen für eine hohe Qualität.


Publiziert: 11.05.2019 / 09:34

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Falls Sie noch kein Abo besitzen: unterhalb der Loginmaske stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Freischaltung des Artikels zur Verfügung.
Sonst hier einloggen und den Artikel vollständig lesen.

Werbung
Werbung
Die Zukunft ist graslandbasiert
Ein Schwerpunktthema an der Liebegger Mutterkuhtagung war die wirtschaftliche Gestaltung einer graslandbasierten Fütterung.
Artikel lesen
Voraussichtlich auf den 1. Januar 2017 werden alle Natura-Beef- und  Natura-Veal-Produzenten die Vorgaben des Bundes für Gaslandbasierte Milch- und Fleischproduktion (GMF) erfüllen», erklärte Urs Vogt, Geschäftsführer von Mutterkuh Schweiz, vor den 70 Anwesenden am LZ Liebegg. Bereits 90 Prozent der Mutter-
kuhhalter würden die entsprechenden Anforderungen erfüllen. «Graslandbasiert und sojafrei» ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!