Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Grüner Teppich auch für Käsereimilch

Im Juli soll der "Grüne Teppich" mit Nachhaltigkeitszuschlag von 2 Rappen pro Kilo Milch an den Start gehen. Für die SMP-Käsereimilchkommission ist klar, dass Anforderungen und Zuschlag auch für Käsereimilch gelten müssen.


Um gegenüber der ausländischen Konkurrenz einen Mehrwert ausweisen zu können, müssten die Anforderungen an eine nachhaltige Milchproduktion für sämtliche Schweizer Milch gelten, schreiben die Schweizer Milchproduzenten (SMP) in einer Medienmitteilung. Formell gilt der in der Branchenorganisation Milch (BOM) beschlossene Branchenstandard aber nur für die Molkereimilch.

"Grüner Teppich" für alle Schweizer Milch

Da auch Fromarte, die Dachorganisation der Käsespezialisten, hinter dieser Stossrichtung für die Käsereimilch steht, empfiehlt die SMP-Kommission den Sortenorganisationen, in den nächsten Wochen das Thema zu diskutieren. Dies damit nach dem Entscheid der BOM zeitnah die notwendigen Beschlüsse getroffen werden können. Ziel müsse es sein, den "Grünen Teppich" für sämtliche Schweizer Milch am 1. Juli einzuführen.

lid

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Preisspanne zwischen Molkerei- und Käsereimilch wächst
06.06.2017
Während der Produzentenpreis für Milch in den letzten Jahren sank, stieg die Preisdifferenz zwischen Käserei- und Molkereimilch.
Artikel lesen
Zwischen 2011 und 2014 stiegen die Produzentenpreise für Molkereimilch und für Milch, die an gewerbliche Käsereien geliefert wurde. Laut einer Medienmitteilung des Bundesamts für Landwirtschaft BLW wendete sich anschliessend das Blatt. In der Zeitspanne zwischen 2014 und 2016 sank der Preis für Molkereimilch (–16,3 % bzw. –10,63 Rp./kg auf 54,51 Rp./kg) stärker als jener für Käsereimilch (–6,8 % ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns