Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Grössere Kaliber für Chips-Sorten ab Ernte 2019 und neuer Fixpreis für Sofortverarbeitung

Für alle Chips-Kartoffeln gilt nach oben die neue Kaliber-Grenze 75mm. Auch die Fixpreise für die Sofortverarbeitung früher Sorten wurde auf 38.20/100 kg angepasst.


Publiziert: 04.07.2019 / 13:06

Die Vertreter der Industrie und Produktion in der Arbeistgruppe Markt von Swisspatat haben sich auf ein grösseres Kaliber und neue Sofortverarbeitungs-Fixpreise geeinigt. Dies um die Anbaubereitschaft und Versorgungssicherheit für einheimische Chips zu verbessern, wie Swisspatat schreibt.

Erweiterung der Kaliber

Für sämtliche Chips-Sorten und gültig für die ganze Kampagne wurde das Kaliber nach oben von 70 auf 75mm geöffnet. Für Ware der Sorten Lady Rosetta und Osira, die sofort verarbeitet wird, gilt das untere Kaliber 40mm. Diese Anpassungen führen bei Produzenten und Industrie zu einer besseren Ausbeute.

Sofortverarbeitung

Kaliber für L. Rosetta und Osira: neu 40 – 75 mm (bisher 42.5 – 70 mm), Fixpreis neu Fr. 38.20 / 100 kg (ohne Frühablieferungsabzug), gültig von 1. Juli – 31. Oktober 2019.

Lagerware

Kaliber neu 42.5 – 75 mm (bisher 42.5 – 70 mm).

Anpassung des Fixpreises

Neu gilt für Chips-Ware bei Sofortverarbeitung (Verarbeitung direkt ab Produktion) ein Fixpreis von 38,20/100kg. Dieser gilt vom 1. Juli bis am 31. Oktober 2019 und wird laut Swisspatat jährlich neu ausgehandelt. Zur Anwendung komme der neue Fixpreis nur bei den frühen Sorten Lady Rosetta und Osira, sowie künftige neue Sorten in diesem Segment.

Dadurch soll eine optimale Preisabstufung im Übergang von den Folien- zu den Sofortverarbeitungspreisen und von diesen zu den Herbstpreisen erzielt werden, was die kontinuierliche Belieferung im Sommer verbessern soll.

Für Chips-Sorten, die ans Lager gehen, gelten nach wie vor die Herbstpreise, die von Swisspatat per 1. September 2019 veröffentlicht werden.

Bei den Frites-Sorten sind für die Ernte 2019 keine Änderungen vorgesehen.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Preise für die Kartoffelernte 2019
Die preisliche Basis für die Kartoffelernte 2019 steht fest. Die Preise für sämtliche Sorten bleiben auf dem Niveau von 2018 - darauf haben sich die Vertreter von Produktion, Handel und Industrie der Swisspatat geeinigt.
Artikel lesen
Dass die Preisbänder jetzt schon feststehen, bringt Planungssicherheit für alle betroffenen Akteure, heisst es in einer Mitteilung von Swisspatat. Die Kartoffelproduzenten seien dringend angehalten, nur die vom Abnehmer schriftlich zugesicherten Mengen zu produzieren. Mengen, die darüber hinaus angebaut würden, gefährdeten die Marktordnung und das Preisgefüge und belasteten zudem den ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!