Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Gossau: Landwirte sollen für Müll entschädigt werden

Müll in der Wiese, es ist ein Ärger. Oft bleibt es am Landwirten hängen, aufzuräumen. Der SP-Stadtparlamentarier Werner Bischofberger (SP) reichte nun eine Anfrage an den Gossauer Stadtrat ein. Dieser solle klären, ob Landwirte in Zukunft finanziell entschädigt werden könnten.


Publiziert: 20.03.2019 / 11:49

Autofahrer werfen oft Müll aus dem Fenster. Dieser bleibt dann am Strassenrand oder in der Wiese liegen. Werner Bischofberger will klären, wer für die Entsorgung dieses Mülls in Gossau SG zuständig sei, wie das St. Galler Tagblatt berichtet.

Entschädigung für Landwirte

Wenn es an den Grundbesitzern hängen bleibe, müsse zudem geklärt werden, ob die Aufräumarbeiten in Zukunft entschädigt würden. Eine der Fragen des Politikers lautet unter anderem: Gibt es eine Möglichkeit, dass Landwirte, welche Land entlang der Gemeindestrasse, Kantonsstrasse oder Autobahn besitzen, Entschädigungen erhalten? Um diese und weitere Fragen zum Thema Littering zu klären, reichte er eine "Einfache Anfrage" ein.

asa

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Mit vereinten Kräften dem Abfall auf Kulturland Herr werden
Die höchste Bernerin, Grossratspräsidentin Béatrice Struchen, konnte am Clean-Up-Day auf zahlreiche flinke Hände zählen beim Kampf gegen den Abfall: Elf Pfadfinder aus Aarberg sammelten auf der St. Petersinsel weggeworfenen Abfall ein.
Artikel lesen
zur Bildergalerie Die Landwirtschaftliche Organisation Seeland (LOS) hat am Samstag im Rahmen des nationalen Clean-Up-Day auf der St. Petersinsel ihren jährlichen Medienanlass durchgeführt. Nebst Vertretern des kantonalen Bauernverbands Lobag konnte LOS-Präsidentin Béatrice Struchen elf junge Pfadfinder(innen) der Pfadiabteilung Aquila Aarberg begrüssen. Die motivierten Pfadi-Mitglieder suchten ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!