Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Glarus: Älplerin stürzt von Heuboden

Gestern früh stürzte eine 48-Jährige Älplerin in Linthal auf der Alp Ober Sand beim Arbeiten vom Heuboden. Sie zog sich mittelschwere Verletzungen zu.


Publiziert: 04.08.2019 / 06:14

Die Älplerin wollte im Stall auf einer Leiter auf den Heuboden steigen, als sie aus etwa zwei Metern Höhe kopfvoran von der Leiter auf einen Futtertrog stürzte.

Sie verletzte sich mittelschwer und wurde von der Rega in das Kantonsspital Chur geflogen. Der genaue Unfallhergang wird untersucht, wie die Kantonspolizei Glarus in einer Mitteilung schreibt.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Stall in Feusisberg SZ komplett niedergebrannt
In Feusisberg SZ hat am 1. August ein Feuer einen Stall zerstört. Mensch und Tier sind nicht zu Schaden gekommen. Die Ursache ist noch nicht bekannt.
Artikel lesen
In Feusisberg SZ endete der 1. August mit einem Stallbrand, dies wurde heute in einer Nachricht der Kantonspolizei SZ bekannt. Kurz nach zehn Uhr ging bei der Feuerwehr Feusisberg-Schindellegi eine Brandmeldung ein, doch die Feuerwehr konnte nichts mehr für den kleinen, freistehenden Stall tun. Das Gebäude ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Verletzt wurden weder Mensch noch Tier. Die ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!