Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Gegen die Pflanzenschutz-Initiativen: Startschuss für den Kommunikationskampf

Der Schweizer Bauernverband (SBV) gibt Gas, wenn es um die Gegenkampagne der Pflanzenschutz-Initiativen geht. Dabei fordert er alle Bauernfamilien dazu auf, mitzumachen.


«Alle können und müssen sich engagieren», schreibt der SBV in einer Mitteilung. Damit fordert der Verband alle Bauernfamilien dazu auf, bei der Aufklärungsarbeit mitzumachen. (So können Sie sich engagieren)

Tafeln und Infoflyer für die Aufklärungsarbeit

Der Verband stellt verschiedene Informationstafeln zu den Themen Pflanzenschutz, Fütterung und Tierhaltung zur Verfügung. Diese kann man auf dem Betrieb, mim Stall oder auf dem Feld aufstellen. Ebenfalls gibt es Infoflyer zu den Themen, welche die Bäuerinnen und Bauern verteilen können. 

Die drei Initiativen bereiten Sorgen

Durch die Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung sollten die grossen Fortschritte in der Schweizer Landwirtschaft sichtbar machen, wie der SBV schreibt. Damit hoffe man die drei Initiativen, die im 2020 anstehen abzuwenden:

  • «Für sauberes Trinkwasser» will allen Betrieben die Direktzahlungen streichen, die Pestizide einsetzen oder Futter zukaufen.
  • «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» will alle synthetischen Pestizide verbieten und die Schweiz in ein Bioland verwandeln.
  • «Gegen Massentierhaltung» will die Tierbestände auf das Bio-Niveau reduzieren. 

Interview zu den Pflanzenschutz-Initiativen: Bauernverband setzt auf Überzeugung

Sandra Helfenstein, Leiterin Kommunikation beim Schweizerischen Bauernverband über die Stimmung in der Bevölkerung und die geplanten Aktionen im Hinblick auf die Pflanzenschutz-Initiativen. Weiterlesen (Abo-Artikel)

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Abstimmungskampf gegen Pflanzenschutz-Initiativen: So können Sie mitmachen
23.02.2020
Der Schweizerische Bauernverband führt den Abstimmungskampf gegen die Pflanzenschutz-Initiativen an. So können Bauernfamilien und Verbände ihn dabei unterstützen.
Artikel lesen
Mit diversen Aktionen und Hilfsmitteln können kantonale und regionale Verbände sowie die Bauernfamilien die Kampagne gegen die Pflanzenschutz-Initiativen unterstützen: Bestehende Tafeln und Flyer so viel wie möglich einsetzen. Weitere Tafeln und Flyer können bei den kantonalen Bauernverbänden bestellt werden. Bestehenden Messestand- und Outdoor-Module so oft wie möglich einsetzen, z. B. im ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns