Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Werbung

"Gebt euer Wissen weiter"

74 Absolventinnen und Absolventen durften in Salez ihre Diplome für eine höhere Berufsbildung entgegennehmen.


Publiziert: 27.09.2019 / 23:37
Previous Next

"Heute können Sie ernten, was Sie während Ihrer Schulzeit gesät haben", wandte sich Beni Heeb, Rektor des Beruf- und Weiterbildungszentrums in Buchs SG, am Freitagabend an die Diplomandinnen und Diplomanden. Mit Wille, Hartnäckigkeit und Flexibilität hätten es die Frauen und Männer geschafft und ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden.

Heeb hielt fest, dass die Bäuerinnen, Meisterlandwirte und Betriebsleiter in einem komplexen Umfeld arbeiten. In einem Umfeld, das einem ständigen Wandel ausgesetzt ist: das Wetter, die Marktlage, die Ansprüche der Konsumenten. "Nicht die Intelligentesten oder die Jahrgangsbesten werden überleben, sondern jene, die sich am besten dem Wandel anpassen können", so Heeb.

Das Wesentliche vom Unwesentlichen trennen

Simone Bischofberger, Präsidentin des Bäuerinnenverbandes Appenzell Ausserrhoden, wandte sich mit den Worten an die Absolventen, dass sich das Herzklopfen und der Schweiss während der Abschlussprüfungen gelohnt hat. "Sie haben es geschafft! Für Sie öffnet sich nun eine neue Türe."

Nicht alles, was die Frauen und Männer in der Schule gelernt haben, könnten sie jetzt nutzen oder umsetzen, sagte Bischofberger. "Picken Sie das heraus, was Sie für Ihren eigenen Betrieb brauchen können. Das andere dürfen Sie aber nicht vergessen", schob sie nach. Und sie legte ihnen nahe, das erlernte Wissen weiterzugeben - an den Partner oder die Partnerin, Kollegen und an der Landwirtschaft Interessierte.

Höchstnote 5,6

8 Meisterlandwirte, 1 Meisterlandwirtin, 3 Gemüsegärtnermeister, 2 Obstbaumeister, 24 Betriebsleiter, 1 Betriebsleiterin, 25 Bäuerinnen mit Fachausweis und 10 Bäuerinnen mit Modulpass durften am Freitag ihre hart erarbeiteten Diplome entgegennehmen.

Speziell gewürdigt wurden zum Schluss noch die Jahrgangsbesten. Die Höchstnote mit 5,6 erzielte die Bäuerin mit Fachausweis Verena Zellweger aus Urnäsch AR. Bei den Betriebsleitern machte Ruedi Aerne aus Ebnat-Kappel SG mit 5,4 die Bestnote. Bei den Meisterlandwirten war es Cecile Vetsch aus Grabs SG, die einzige Meisterlandwirtin, die mit der Note 5,2 oben aus schwang.

Absolventen der Höheren Berufsbildung am Rheinhof

Meisterlandwirte: Ruedi Breitenmoser, Wolfertswil; Markus Brunner, Züberwangen; Dominik Künzle, Niederbüren; Jan Mayer, Arnegg; Michael Meienhofer, Wuppenau; Ruedi Rimle, Muolen; Cecile Vetsch, Grabs; Fabian Werder, Ganterschwil; Roger Zingg, Gossau.

Gemüsegärtnermeister: David Fässler, Goldach; Florian Gasser, Au; Elias Rohner, Oberriet.

Obstbaumeister: Dominic Kuppelwieser, Bad Ragaz; Lukas Vetsch, Grabs.

Betriebsleiter: Raffael Aerne, Ebnat-Kappel; Ruedi Aerne, Ebnat-Kappel; Thomas Bühler, Weesen; Peter Bürki, Oberegg; Kevin Dähler, Muolen; Daniel Fässler, Eggerstanden; Tobias Fässler, Brülisau; Christian Gschwend, Altstätten; Regula Hobi, Flums; Fabian Huggler, Steinebrunn; Anton Inauen, Herisau; Beat Jud, Uznach; Marco Keller, Engelburg; Andreas Künzler, St. Margrethen; Armin Mettler, Schönengrund; Rolf Rechsteiner, Appenzell; Fabian Schrepfer, Wattwil; Albert Signer, Gonten; Florian Sonderegger, Oberegg; Florian Steiner, Walenstadt; Martin Sturzenegger, Walzenhausen; Marco Weder, Lienz; Urs Weder, Schachen b. Reute; Matthias Zoller, Au.

Bäuerinnen mit Fachausweis: Tabea Ackle, Diepoldsau; Eveline Bernegger, Mühlrüti; Heidi Brunner, Ganterschwil; Andrea Buob-Frei, Rorschacherberg; Maya Eberhard, Dicken; Mirjam Eimer-Giezendanner, Elm; Dagmar Feierabend-Rüdisüli, Amden; Barbara Gabathuler, Beschis; Eliane Göldi, Lienz; Jasmin Hilbi, Ricken; Corina Hohl, Niederuzwil; Andrea Vreni Leibundgut, Montlingen; Melanie Näf, St. Gallen; Jasmine Niklaus, Muolen; Monika Reusser, Weinfelden; Jasmin Rutz, Nesslau; Jacoba Maijke Schies-Blaauw, Hauptwil; Nathalie Schläpfer, Herisau; Nadia Schnider, Gonten; Jolanda Signer-Reich, Bächli-Hemberg; Jasmin Strassmann, Dreien; Stephanie Stricker, Gossau; Corinne Ulrich, Benken; Marianne Weber, Herbetswil; Verena Zellweger, Urnäsch.

Bäuerinnen mit Modulpass: Ramona Bischof-Städler, Oberegg; Stefanie Bommer, Niederwil; Anita Gstöhl-Philipp, Eschen; Jasmin Hutter, Eichberg; Melanie Klingler, Oberegg; Nadine Läubli, Sternenberg; Heidi Meier, Rehetobel; Mirjam Rüegg, Oberwangen; Anita Züger, Kaltbrunn; Anja Wohlwend, Mauren.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!