Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Gäste als Gärtner einspannen

Am Samstag 8.6.2019 findet auf dem Landwirtschaftsbetrieb auf dem Hof "Froh Ussicht" in Samstagern ZH der fünften Event des fünfmonatigen Plateaux Festivals statt.


Publiziert: 06.06.2019 / 16:50

Beim dem Kunstevent handelt es sich um ein interaktives Angebot mit dem Thema „Der unendliche Kreislauf“, wie die Veranstalter des Plateaux Festivals in einer Mitteilung schreiben.

Gäste können sich am Kunstprojekt beteiligen

Ein städtisches Stück Ackerland lädt dabei dazu ein, gemeinsam Werte zu schaffen. In einem Beet auf dem Hof "Froh Ussicht" in Samstagern ist ein Zeichen der Unendlichkeit installiert, dies soll den immer wieder kehrenden Kreislauf der Natur darstellen.

Die Gäste können beim Anlass selbst Hand anlegen und Samen, Rinden, Wurzeln, Zapfen, Moosen pflanzen oder anderweitig künstlerisch mit den Materialien tätig werden. 

Unkraut im Hofladen anbieten

Beim Gärtnern gehe es am Anlass für einmal nicht darum, Unkraut zu zupfen. Die Künstler wollen, den Wildwuchs ins Rampenlicht bringen. Was die Gäste jäten, wird sogleich in Töpfe verpflanzt und im Hofladen zum Verkauf angeboten. Die Aktion soll die Frage aufwerfen - "Welche Kriterien entscheiden darüber, ob eine Pflanze als Unkraut angesehen wird?" 

Die Künstler Cathrin Blume, Lucia Munuera, Margit Schmitz und Dieter Frank begleiten den Event.

Weitere Infos zum Festival finden Sie hier.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Der solidarische Acker lebt
Die Solidarische Landwirtschaftsinitiative Radiesli im Kanton Bern lädt zum Tanz. An vier Samstagen im Sommer wird auf dem Acker gefeiert.
Artikel lesen
Am 22. Juni startet der Kultursommer der Solidarischen Landwirtschaftsinitiative Radiesli in Worb BE, wie in einer Medienmitteilung bekannt wurde. Vier Veranstaltungen sollen im Verlauf des Sommers für Leben auf dem Acker sorgen. Ein quirliges Gemisch aus Zirkus-Jonglagen, Silo-Kunst, ein französisches Acker-Konzert und südosteuropäische Musik im Stall steht auf dem Programm. Am Jäten kommt jedoch ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!