Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Futterbau: Mit der Mahdgutübertragung Arten- und genetische Vielfalt verbessern

Die Standorteigenschaften von Spenderwiesen und Empfängerwiesen sollten ähnlich sein, die Grösse der Flächen auch. So gelingt der Transport von Samen, aber auch Insekten, Spinnen und Moos.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Regionales Saatgut gewinnen
28.06.2017
Artenreiche Wiesen: Eine Verbesserung wird oft über Neuansaat erreicht. Stammt der Samen zudem aus der Region, sind vielfältigere Bestände möglich.
Artikel lesen
Um extensiv genutzte Wiesen auf die Qualitätsstufe II zu bringen, ist oft eine Neuansaat nötig. Beispiele aus dem Fricktal zeigen, dass mit regionalem Saatgut aussergewöhnlich artenreiche Bestände etabliert werden können. Wiesen aufwerten Artenreiche extensiv genutzte Wiesen produzieren um ein Vielfaches mehr Samen, als für die Erhaltung des Bestandes notwendig sind. Dieses Samenpotenzial lässt ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns