Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Freiwillige leisten trotz Corona 70'000 Arbeitsstunden in Bergwald und Kulturland

Die Stiftung Bergwaldprojekt hat auch im Corona-Jahr Freiwilligeneinsätze erfolgreich durchführen können. Man hofft auch in diesem Jahr auf zahlreiche helfende Hände.


Jährlich sind gemäss Angaben des Bergwaldprojekts über 2000 Freiwillige im Rahmen verschiedener Projekte unterwegs. Dabei wird die Verjüngung des Waldes unterstützt, man schützt junge Bäume vor Wildverbiss, arbeitet an einer gesunden Artenzusammensetzung des Forsts oder der Vielfalt auf Alpweiden. 2020 sei das Ganze etwas aufwändiger zu organisieren gewesen, trotzdem haben die Freiwillige im letzten Jahr über 70'000 Arbeitsstunden geleistet, heisst es in einer Mitteilung der Stiftung. 

Jetzt für 2021 anmelden

In diesem Jahr sind neben altbewährten auch neue Projekte geplant, im Ganzen rund 150 an der Zahl an über 40 verschiedenen Orten in der Schweiz. An den Projektwochen teilnehmen können erwachsene Freiwillige oder auch Schulklassen. Man könne auch als Firma einen Einsatz leisten. 

Die Unterkünfte sind jeweils einfach, die Verpflegung regional und saisonal. Da der Schutz von Mitarbeitenden und Freiwilligen an erster Stelle stehe, bleibe man mit geeigneten Schutzkonzepten am Ball. 

Interessierte können sich direkt über www.bergwaldprojekt.ch für eine Projektwoche anmelden.
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Lokal essen nach einem anstrengenden Tag im Wald
17.10.2019
Im Rahmen von Bergwald-Projektwochen arbeiten Schülerinnen und Schüler der Oberstufe eine Woche an der frischen Luft. Wird die Projektwoche mit dem Angebot Regi&Na ergänzt, stillen die Jugendlichen ihren Hunger mit regionalen Nahrungsmitteln.
Artikel lesen
Wege ausbessern, Jungwald pflegen, Wildschutzzäune errichten oder mit Axt und Säge Bäume fällen: eine Woche lang packen Jugendliche ab der 8. Klasse und von Mittelschulen bei Bergwald-Projektwochen im Wald mit an. Sie werden dabei von pädagogisch geschulten Forstfachleuten geführt und sollen durch das eigene Wirken konkret lernen, was nachhaltige Entwicklung und Naturschutz bedeuten. Praktische ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns