Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Finanzhilfen: Anbindeställe sollen Laufställen gleichgestellt werden

Vier Berner Grossräte fordern in einer Motion, dass Anbindeställe bei der Vergabe von Strukturverbesserungsbeiträgen gleich behandelt werden wie Laufställe.


Publiziert: 02.06.2015 / 15:53

Die Berner Grossräte Thomas Knutti, Samuel Graber, Martin Schlup und Madeleine Amstutz fordern in einer anfangs Juni eingereichten Motion, dass neu gebaute Anbindeställe bei der Beurteilung für den Erhalt von Strukturverbesserungsbeiträgen ebenfalls berücksichtigt werden. Neue Anbindeställe erfüllten die heutigen Tierschutzvorschriften genauso wie Laufställe, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung des Vereins für eine produzierende Landwirtschaft und der IG Anbindestall.

Rund 60 % der 20'000 Schweizer Milchwirtschaftsbetriebe hielten ihre Tiere in Anbindeställen. Diese würden je länger, je mehr als unmodern und tierschutzwidrig hingestellt, kritisieren die beiden Organisationen.

lid

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!