Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

FiBL Europe: Beate Huber folgt auf Urs Niggli

Nach der Pensionierung von Urs Niggli übernimmt Beate Huber die Leitung von FiBL Europe. Huber arbeitete bereits zuvor am Forschungsinstitut für biologischen Landbau.


Huber ist am Forschungsinstitut für biologischen Landbau in Frick als Leiterin des Departementes für Internationale Zusammenarbeit tätig. Diese Aufgabe wird sie weiterhin wahrnehmen, wie das FiBL schreibt.

Hauptaufgabe ist die Koordination

FiBL Europe hat seinen Sitz in Brüssel. Es koordiniert die gemeinsamen Aktivitäten der Mitgliederorganisationen und erleichtert die Zusammenarbeit mit den Institutionen der EU sowie seinen Partnerorganisationen auf europäischer Ebene.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
30-Millionen-Investition: Ein neuer grosser «Bienenstock» für das FiBL
26.06.2020
Am Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in Frick ist heute der Spatenstich für ein neues Grossprojekt erfolgt. Bis im November 2021 wird ein neues Tagungsgebäude erstellt.
Artikel lesen
«Zwischenbienliche Wärme brütet Intelligenz», sagte FiBL-Stiftungsratspräsident Martin Ott anlässlich des Spatenstichs für das neue Gebäude am Standort Frick. Er bezog sich damit auf den Namen des Grossprojekts. Präsident hofft auf Schwarmintelligenz In einem MitarbeiterInnen-Wettbewerb, den Barbara Früh und Mirjam Holinger gewannen, schwang der Name «Alvarium» obenaus, ein Synonym für ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns