Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Feuerbrand gilt nicht mehr als Quarantänekrankheit

Ab dem 1. Januar 2020 gilt die bakterielle Krankheit Feuerbrand nicht mehr als Quarantänekrankheit. Die Bekämpfung und Überwachung bleibt aber weiterhin obligatorisch.


Neu wurde Feuerbrand als geregelter Nicht-Quarantäne-Organismus (GNQO) eingestuft. Unter dieser Einteilung findet man zum Beispiel Obstbaum-Phytoplasmosen oder das Zwetschgenvirus Sharka. Feuerbrand-Befälle müssen somit nicht mehr gemeldet werden. Dafür müssen alle Pflanzen, welche in den Verkauf gehen, einen Pflanzenpass aufweisen. Dieser Pass muss bestätigen, dass die Pflanze nicht von der bakteriellen Krankheit befallen ist. Dies erfordert einen zusätzlichen Aufwand für Bewirtschafter von Obst- oder Zierpflanzenanlagen. 

Überwachung und Bekämpfung bleibt weiterhin obligatorisch

Die Überwachung und Bekämpfung bleibt jedoch weiterhin obligatorisch. In Gebieten mit hoher Feuerbrand- Vorkommen muss mindestens einmal pro Saison eine Kontrolle abgehalten werden, heisst es in der Medienmitteilung des Landwirtschaftlichen Instituts des Kanton Freiburg (LIG). Bei bestätigtem Befall, muss der Besitzer(in) die Bekämpfung auf eigene Kosten durchführen (Rückschnitt oder Rodung). Der kantonale Pflanzenschutzdienst wird zudem stichprobenartige Kontrollen durchführen. 

Was ist Feuerbrand

Feuerbrand ist eine bakterielle Krankheit, welche Kernobst, Zierpflanzen und Wildpflanzen befällt. In der Schweiz wurde die Krankheit erstmals 1989 nachgewiesen. 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Gemeinsam gegen Feuerbrand
09.11.2018
Ein erfolgreiches Feuerbrand-Management braucht richtiges Timing und Hartnäckigkeit, aber auch neue Ansätze sind gefragt. Solche gibt es: Etwa Gegenspieler aus der Schweiz. Agroscope fand einheimische Bakterien, die ZHAW Bakteriophagen – beide bekämpfen das Feuerbrandbakterium im Labor erfolgreich.
Artikel lesen
Die Temperatur war dieses Jahr während der Kernobstblüte zwar günstig für Feuerbrand, aber es war zu trocken. Das hat dazu geführt, dass der Befall mit Feuerbrand grösstenteils tief blieb, erklärte Alain Gaume, Agroscope-Forschungsbereichsleiter Pflanzenschutz, bei der Eröffnung der 2. Nationale Feuerbrandtagung vergangenen Freitag am Agroscope-Standort Wädenswil. Robuste Sorten und ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns