Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Fenaco wird Mitglied bei Digitalswitzerland

Die Agrargenossenschaft Fenaco ist neu Mitglied von Digitalswitzerland. Durch die Partnerschaft versucht die Genossenschaft im Bereich Smart Farming eine Vorreiterrolle einzunehmen.


von lid
Publiziert: 02.09.2019 / 18:11

Die Digitalisierung biete der Landwirtschaft grosse Chancen und stelle sie vor neue Herausforderungen, schreibt die Fenaco in einer Mitteilung. Landwirtinnen und Landwirte würden zunehmend mit Agrarrobotik, neuen Farm-Management-Informationssystemen, Agrar-Apps oder digitalen Marktplätzen konfrontiert.

Ziel der Partnerschaft sei es, eine möglichst breite, übergreifende und interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich Digitalisierung der Land- und Ernährungswirtschaft zu fördern. Auch die bestehenden Forschungskooperationen der Fenaco, etwa mit der ETH Zürich, sollen durch die Mitgliedschaft bei Digitalswitzerland bereichert werden.

Digitalswitzerland ist eine Initiative von Wirtschaft, öffentlicher Hand und Wissenschaft mit dem Fokus, die Digitalisierung voranzutreiben. Die Fenaco sei überzeugt, dass diese Partnerschaft sowohl für ihre Mitglieder als auch für den Wirtschaftsstandort Schweiz von Nutzen ist.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Fenaco wächst weiter und will mehr Schweizer Rohstoff im Futter
Fenaco konnte den Umsatz im vergangenen Jahr um 8,1 Prozent auf 6,77 Mrd Fr. steigern, der Gewinn betrug 129,5 Mio Fr. Auch im laufenden Jahr können sich die Landi-Mitglieder für eine Erfolgsbeteiligung anmelden. Das 2018 gestartete Programm sei ein Erfolg.
Artikel lesen
Zum Auftakt widmete sich Fenaco-CEO nicht dem positiv ausgefallenen Jahresergebnis, sondern dem Schwerpunktthema 2019. Dieses heisst angesichts der heiss geführten gesellschaftlichen Umweltdiskussion über Landwirtschaft wenig überraschend Nachhaltigkeit. Im laufenden Jahr wolle Fenaco die schon 2013 gesetzten Nachhaltigkeitsziele noch konsequenter verfolgen. Zu diesem Zweck setzt sich Fenaco 14 ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!