Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Fenaco eröffnet Hightech-Obstkühllager

Die Fenaco-Genossenschaft hat in Perroy (Kanton Waadt) ein neues Kühllager für Kern- und Steinobst in Betrieb genommen. Es arbeitet mit einer «Dynamic Controlled Atmosphere».


Die Fenaco hat im waadtländischen Perroy Anfang September ein neues Kühllager für Obst in Betrieb genommen, welches Platz für bis zu 2'750 Tonnen einheimische Äpfel und Birnen bietet, wie die Fenaco-Genossenschaft in einer Mitteilung schreibt. Damit soll ein wichtiger Beitrag zur ganzjährigen Verfügbarkeit von einheimischem Obst geleistet werden.

Das Gebäude grenzt an bestehende Kühlhallen und verfügt über 21 Kühlzellen mit sogenannter «Dynamic Controlled Atmosphere»-Technologie. Damit könne der Sauerstoffwert noch tiefer als mit der bisherigen Technologie gesetzt werden, was eine längere Lagerung ohne Verminderung der Qualität ermögliche.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Äpfel dank Mikroorganismen länger lagern
09.11.2019
Apfelbauern erleiden nach eingebrachter Ernte jährlich Millionenverluste durch Lagerfäule. Abhilfe schafft oft nur der Einsatz von chemischen Präparaten. An der TU Graz wurden jedoch erfolgreich ökologische Methoden getestet, welche die Lagerung von Bio-Äpfeln verbessern. Die Ergebnisse der Studie wurden im Journal "Frontiers in Microbiology" veröffentlicht.
Artikel lesen
Äpfel werden nach der Ernte über Monate hinweg gelagert, um für die Verbraucher auch noch im Winter und Frühjahr zur Verfügung zu stehen. Schon vor der Ernte können sie jedoch mit Fruchtfäule-Pilze infiziert werden. So können sich sogar bei der Lagerung unter kontrollierter Atmosphäre mit reduziertem Sauerstoff- und erhöhtem Kohlendioxidgehalt Faulschäden breitmachen. Diese ziehen erhebliche ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns