Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Familie Fuchs hält Wagyu-Rinder: «Es brauchte Abenteuerlust»

Ihr Fleisch gilt als etwas vom Besten, was es gibt. Die Zucht der japanischen Wagyus steckt in der Schweiz noch in den Anfängen. Ursula und Thomas Fuchs gehören zu den Pionieren.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Rindfleisch wie von einem anderen Stern
16.08.2016
Wer eine Wagyu-Farm in der japanischen Hyogo-Präfektur besucht, merkt rasch: Die Tiere werden zwar bestens behütet, doch Massagen mit Sake oder Bier sind Geschichte. Hansruedi Zimmermanns Schweizer Wagyu-Kühe hingegen kommen vermutlich schon bald in den Genuss von Wellness.
Artikel lesen
Wer einmal ein Stück Kobe-Beef gekostet hat, weiss: Geschmack, Konsistenz und Qualität sind einzigartig. Das Fleisch zerläuft auf der Zunge wie Butter. Dieser Genuss ist bis heute auch in Japan etwas ganz Besonderes. Über viele Jahrhunderte wurde in Japan zwar verbreitet Rindfleisch gegessen, doch mit der Ausbreitung des Buddhismus sank der Rindfleisch-Konsum rapide und wurde letztlich sogar ganz ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns